4logistic mobiler Arbeitsplatz Lager

4logistic hat Elektronik und Optionen seiner mobilen Logistikarbeitsplätze überarbeitet

©4logistic

4Logistic optimiert mobile Arbeitsplätze fürs Lager

4Logistic hat seine Produktpalette an mobilen Logistikarbeitsplätzen umfassend aktualisiert. Unter anderem soll eine neue Ladeelektronik ein noch schnelleres Laden der Batterien ermöglichen.

Pforzheim. 4logistic, Hersteller von Panel-PCs für Logistik und Produktion sowie Logistikarbeitsplätzen, hat sein Portfolio an mobilen Logistikarbeitsplätzen erneuert. Mit ihrer eigenen Stromversorgung machen die Wägen IT-Equipment wie Computer und Etikettendrucker mobil. Wie 4logistic mitteilt, erhalten nun alle Modelle eine verbesserte Elektronik. Die Ladeelektronik ermöglicht demnach jetzt ein noch schnelleres Laden der Batterien und die bisher optionale Abschaltautomatik wurde ohne Mehrkosten für den Kunden mitintegriert.

Auf Mehrschicht-Betrieb ausgerichtet

Ebenfalls optimiert wurden die Warnsignale bei niedrigem Batteriestand. Der Nutzer wird nun mit Piepton und blinkendem Display vor einem zu niedrigen Akkustand gewarnt. Ignoriert er diese Warnmeldungen, schaltet der Wagen bei Erreichen einer kritischen Spannung ab und erhöht damit die Lebensdauer der Batterie. „Mit der neuen Elektronik sind wir noch besser für den Einsatz im Mehrschicht-Betrieb aufgestellt“ sagt Markus Nicoleit, Produktmanager bei 4logistic.

Darüber hinaus wurde das Portfolio an Zubehör und Optionen erweitert. Neben neuen Ablageflächen und Arbeitsebenen, Optionen zum Organisieren und Verstauen werden auch Optionen zur Gerätemontage angeboten. Erstmalig werden auch unter dem Namen „Ready to Rock“ fertig geschnürte Pakete für Kunden angeboten. Sie sollen dem Nutzer auf Basis bereits bewährter Modelle einen schnellen Einstieg in das mobile Arbeiten im Lager ermöglichen. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGER-IT & WAREHOUSE MANAGEMENT SYSTEMS.

1000px 588px

Lager-IT & Warehouse Management Systems


WEITERLESEN: