• Roll Auszubildende

    © Roll

    Auch im Lkw-Werkstattbereich braucht es Nachwuchs: In der Firmengruppe Roll haben am 01.09.2016 sieben junge Menschen ihre Berufsausbildung gestartet. Sie werden in den Berufen Kraftfahrzeug-Mechatroniker mit Schwerpunkt Nutzfahrzeuge (3), Kaufmann für Büromanagement (3) sowie Berufskraftfahrer mit Weiterbildung zum Kranfahrer (1) ausgebildet.

  • Acito Ausbildung

    © Acito

    Zum 1.September 2016 haben vier Berufsanfänger bei Acito Logistics in Weil am Rhein ihre Ausbildung in den Berufen Kauffrau/ -mann für Spedition und Logistikdienstleistung, sowie als Fachkraft für Lagerlogistik begonnen. Derzeit bildet Acito acht Nachwuchskräfte in den Bereichen Bachelor of Arts Fachrichtung Spedition, Transport und Logistik (DHBW Lörrach), Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistungen, sowie Fachkräfte für Lagerlogistik aus.

  • Gebrüder Weiss Ausbildungsstart

    © Gebrüder Weiss

    60 Jugendliche starteten Anfang September ihre berufliche Laufbahn bei Gebrüder Weiss in Österreich, Deutschland und der Schweiz. ihre Ausbildung: Speditionskaufleute, Betriebslogistiker, IT-Techniker und Berufskraftfahrer. Rund 200 auf die Jugendarbeit spezialisierte Ausbilder sind bei Gebrüder Weiss im Einsatz, um die Lehrlinge während ihrer Ausbildungszeit gezielt zu fördern. Zum Ausbildungsstart trafen sich alle im Lehrlingscamp im Salzburger Pongau.

  • Azubistart Pabst

    © Pabst Transport

    Pabst Transport begrüßt in diesem Jahr 21 neue Auszubildende. Die Ausbildungsberufe beim Gochsheimer Transportunternehmen sind dabei breit gestreut: Neben 14 Berufskraftfahrern konnten auch ein Fachlagerist, ein Kfz-Mechatroniker, ein Informatikkaufmann, eine Kauffrau für Bürokommunikation und drei Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung eingestellt werden.

  • TMB Logistik Ausbildungsstart

    © TMB Logistik

    Neue Gesichter bei TMB Logistik: Zum Ausbildungsstart begrüßt das Unternehmen zwei neue Azubis. Derzeit bildet TMB Logistik insgesamt sechs Azubis zu Speditionskaufleuten und Kaufleute für Büromanagement aus. Die Fachkräfte von Morgen sollen vom ersten Tag an in alle wichtigen Arbeitsabläufe vollständig integriert werden und übernehmen dabei bereits selbständig eigene Aufgabenbereiche, heißt es vom Unternehmen.

  • Dachser Azubistart

    © Dachser

    682 Auszubildende und Studierende starteten zum Ausbildungsbeginn deutschlandweit beim Logistikdienstleister Dachser – soviel wie noch nie. Das Bild zeigt die Nachwuchskräfte, die am Hauptsitz in Kempten ins Berufsleben starten. Eine neue Rekordzahl verzeichnet Dachser auch bei den Berufskraftfahrern: 87 Nachwuchsfahrer entschieden sich dieses Jahr für die Ausbildung mit Dachser.

  • BTI Auszubildende

    © BTK

    Bei BTK Befrachtungs- und Transportkontor begann für acht junge Menschen am 1. September 2016 die Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung mit einem zweiwöchigen Schulungsprogramm. Am Vorabend hat das Logistikunternehmen den Ausbildungsstart zum zweiten Mal mit einem Azubi-Eltern-Abend gefeiert.

  • Heinloth Ausbildungsstart

    © Heinloth

    Auch dieses Jahr starten bei Heinloth wieder junge Menschen ins Berufsleben und beginnen eine Ausbildung im Bereich Transport und Logistik. Gemäß dem Leitspruch „just clever solutions“ ist für die Unternehmensgruppe die Ausbildung von Nachwuchsfachkräften ein konstanter Bestandteil des nachhaltigen Unternehmenskonzeptes.

  • Schuon Ausbildungsstart

    © Schuon

    Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres starten fünf junge Menschen bei der Alfred Schuon GmbH in den Beruf. Erstmals hat das Speditions- und Logistikunternehmen aus dem Schwarzwald auch einen dualen Studienplatz vergeben. Damit bildet der Logistiker in diesem Jahr in sechs Fachrichtungen aus und hat in einem der Bereiche noch freie Stellen: Sechs Plätze für die Ausbildung zum Berufskraft-fahrer könnte Schuon noch besetzen, doch die Bewerber fehlen.

  • Ausbildungsstart opa

    © O.P.A.

    Die Auszubildenden des Ostfriesisch-Papenburger-Ausbildungsverbunds O.P.A., zu welchem die Logistikunternehmen Akkermann Transporte, Bunte Spedition, Spedition Peter Janssen und Spedition Jakob Weets gehören, trafen sich zum Ausbildungsstart auf einer Kartbahn. Da der Spaß und das gegenseitige Kennenlernen aller O.P.A. Azubis im Vordergrund standen, waren „Dreher“ und kleine „Rempeleien“ auf der Piste kein Problem. Das nächste Azubi-Event lässt gar nicht lange auf sich warten, denn bereits am 24.September 2016 geht´s gemeinsam zur IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.

  • Ausbildungsstart Kellershohn

    © Kellershohn

    Bei der Spedition Kellershohn werden derzeit zwei Azubis als Berufskraftfahrer ausgebildet. Damit gehört die Spedition Kellershohn zu den wenigen kleinen und mittelständischen Betrieben, die sich intensiv mit der Ausbildung von Berufskraftfahrern auseinandersetzt. Zur Motivation der Azubis und zur besseren Darstellung Ihres Stellenwerts im Unternehmen hat das Unternehmen einen Azubi-Truck. Die Auszubildenden Dennis Polte und Resa Dadash kümmern sich um den technischen und optischen Zustand des Lkw und auch um die Wartung des Fahrzeugs.

  • Zufall Ausbildungsstart

    © Zufall

    Für 51 Azubis beginnt die Zukunft bei der Zufall Logistics Group: An neun Standorten werden die 51 neuen Auszubildenden bei der Zufall Logistics Group in Zukunft lernen. Das Unternehmen bildet Speditionskaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachlageristen, Informatikkaufleute sowie Berufskraftfahrer aus. Zum Start ihrer Ausbildung wurden sie alle in der Göttinger Firmenzentrale begrüßt.

  • GLS Ausbildungsstart

    © GLS

    Auch GLS begrüßt Nachwuchskräfte. Dieses Jahr beginnen bei dem Paketdienst GLS Germany 
39 junge Menschen eine Ausbildung: Kaufleute für Büromanagement, KEP-Kaufleute, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen, 
KEP-Fachkräfte und Fachinformatiker Systemintegration. Außerdem stellt GLS 13 duale Studenten ein.

  • Hellmann Ausbildungsstart

    © Hellmann

    166 Auszubildende starten bei Hellmann: In diesem Jahr starten 166 neue Auszubildende bei Hellmann Worldwide Logistics in Deutschland. Im Kampf um die Logistiker von morgen setzt das Unternehmen auf internes Recruiting der Nachwuchskräfte durch eine gezielte Ausbildung, denn die Auszubildenden sollen langfristig gebunden werden. Hellmann garantiert den Azubis eine Übernahme nach der Ausbildung.

  • Mordhorst Ausbildungsstart

    © Petersen Mordhorst

    NDR begleitet Azubis bei Petersen Mordhorst: Am 1. August 2016 traten sieben junge Leute ihre Ausbildung bei der Stückgutspedition Petersen Mordhorst Logistics in Kiel an. Begleitet wurden sie am ersten Tag ihres Berufslebens vom Norddeutschen Rundfunk (NDR), der mit einer Radioreportage die Stimmung der Auszubildenden einfing und damit die Werbetrommel für eine Ausbildung in der Logistikbranche rührte.

  • ITG

    © ITG

    Bei ITG zeigen die Azubis Schülern, was Logistik ist. Um erfolgreich Nachwuchs zu binden, sollten Unternehmen schon bei Schülern ansetzen. Die Spedition ITG macht es vor: Knapp 160 Schüler folgten der Einladung, den Ausbildungsbetrieb kennenzulernen. Das Programm für den Projekttag haben sich die Auszubildenden der Spedition ausgedacht: An sechs Stationen informierten sie die Schüler über ihre Aufgaben im Unternehmen.

  • L.I.T. Ausbildungsstart

    © L.I.T.

    Auch L.I.T. ködert Auszubildende mit einem Azubi-Lkw. Zum Start des aktuellen Lehrjahrs hat L.I.T. 23 neue Auszubildende begrüßt. Die Jugendlichen erwartete zunächst eine zweitägige Einführung am Hauptsitz des Logistikdienstleisters in Brake. Dabei konnten sie auch den Azubi-Truck in Augenschein nehmen. Das Fahrzeug wird ausschließlich von den Nachwuchskräften der L.I.T. disponiert, gewartet und gefahren.

AUSBILDUNGSSTART: UNTERNEHMEN BEGRÜSSEN NEUE AZUBIS

Auch in diesem Jahr bilden wieder viele Unternehmen aus Transport, Spedition und Logistik junge Menschen zu Berufskraftfahrern, Speditionskaufleuten und Lagerfachkräften aus. Zum Ausbildungsstart haben die VerkehrsRundschau zahlreiche Bilder erreicht.
Artikel lesen

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.