Trends für Tieflader

Sie sind gemacht fürs Schwere, aber alles andere als behäbig: Laufend finden gesetzliche Vorgaben und auch technologische Innovationen Einzug in die Branche der Tieflader. Die Fahrzeuge werden leichter, sicherer, komfortabler - und bieten damit große Chancen. Ein Überblick.

Ab dem 1. September 2021 gilt die neue Unterfahrschutz-Verordnung für alle neu zugelassenen Fahrzeuge. Das betrifft auch die Tieflader. Aber gesetzliche Neuerungen, die technische Vorschriften und Konstruktionsänderungen nach sich ziehen, sind nur das eine. "Neben diesen laufenden Anpassungen an gesetzliche Vorgaben beobachten wir bei TÜV SÜD aber auch diverse weitere Entwicklungen im Bereich der Tieflader", so Detlev Irtenkauf, der als Sachverständiger bei TÜV SÜD auf Schwertransporter spezialisiert ist.

Die Fahrzeugindustrie arbeitet seit Jahren an einer immer besseren Bedienbarkeit von Tiefladern. "So sollen Anwendungsfehler vermieden werden, außerdem entfällt eine aufwendige Einlernphase, sodass schnell mehrere Anwender das Fahrzeug bedienen können", erläutert Irtenkauf. Ein Beispiel: Fernbedienungen, die neben den fest installierten Bedienungseinheiten an den Tiefladern selbst zur…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.
1000px 588px