Sinnvoll verknüpfen

Vor einem Jahr wurde aus ILN und Star Sim Cargo – Geschäftsführer Alexander Bauz zieht Bilanz.

Im Oktober 2019 haben die beiden Stückgutverbünde ILN und Star die Sim Cargo gegründet, die Sie mit Jens Bottenhorn gemeinsam führen. Wie fällt Ihre erste Bilanz heute nach einem Jahr aus?

Was uns freut, ist, dass wir in 2020 sieben neue Mitglieder für unser Netz gewinnen konnten. Wir zählen nun 172 Partner in Deutschland und 100 im europäischen Ausland. Zudem sind wir mit der Integration unserer beiden Verbünde gut vorangekommen. Gestartet sind wir Anfang 2020 mit dem Zentral-Hub-geführten Netz von Star und dem Trans-Shipment-Point-(TSP)-geführten Netz von ILN. Diese unterschiedlichen Produktionsstrukturen integrieren wir nun Schritt für Schritt.

Und welche Etappenziele sind erreicht?

Wir haben zum Beispiel eine gemeinsame IT-Schnittstelle geschaffen, mit der der Austausch zwischen den Systemen möglich ist. Wir haben mit der Anbindung diverser Partner an die Umschlagspunkte (TSPs…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut