-- Anzeige --

Zahl der Schiffsunfälle auf Mittelrhein variiert stark

Die Zahl der Schiffsunfälle auf dem nautisch anspruchsvollen Mittelrhein-Teilstück schwankt nach wie vor (Symbolfoto)
© Foto: Ralf Hirschberger / dpa / dpa-Zentralbild / picture alliance

Tendenziell geht die Zahl der Schiffsunfälle auf dem anspruchsvollen Mittelrheinstück zurück, auch dank dem Einsatz von moderner Technik.


Datum:
21.06.2019
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bingen. Trotz moderner Technik schwankt die Zahl der Schiffsunfälle auf dem nautisch anspruchsvollen Mittelrhein-Teilstück rund um die Loreley nach wie vor. 2017 erfasste die Wasserschutzpolizei auf der sogenannten Wahrschaustrecke zwischen den Rhein-Kilometern 548,5 und 555,43 zehn Unfälle, wie das Wasser- und Schifffahrtsamt in Bingen auf Anfrage der „Deutschen Presse-Agentur“ in Mainz mitteilte. 2016 waren es mit 17 deutlich mehr, 2014 mit sieben deutlich weniger. Tendenziell geht die Zahl indes nach unten: In den letzten vier Jahren lagen die zwei Jahre mit den niedrigsten Unfallzahlen seit der Jahrtausendwende, die Höchstwerte in den 2000ern wurden 2003 und 2010 mit jeweils 28 Unfällen erreicht.

Auf der Wahrschaustrecke informiert die Revierzentrale in Oberwesel über Lichtsignale Schiffer etwa über Gegenverkehr. Ende 2013 gab es hier die letzte Neuerung, konkret wurde die Zahl der Teilstrecken, über die per Lichtsignal informiert wird, erhöht. Dies in Kombination mit mittlerweile vorgeschriebenen technischen Systemen an Bord der Schiffe habe die Zahl der Havarien insgesamt gesenkt, sagen Experten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.