-- Anzeige --

Wieder mehr Beschäftige in Kurzarbeit

Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeiter nahm im November wieder zu

Laut dem Münchner Ifo Institut ist die Zahl der Menschen in Kurzarbeit im November erstmals wieder gestiegen, unter anderem mache sich die „Flaschenhals-Rezession“ bemerkbar.


Datum:
03.12.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Erstmals seit Februar ist in Deutschland die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit wieder gestiegen. Laut einer Schätzung des Münchner Ifo Instituts nahm die Zahl der Kurzarbeiter im November auf 608.000 zu, im Vormonat lag sie bei 598.000. Das sind 1,8 Prozent der Beschäftigten. Die Zahlen beruhen laut Ifo Institut auf eigenen Umfragen sowie den Angaben der Bundesagentur für Arbeit.

In der Industrie wuchs die Zahl von 271.000 auf 302.000 Beschäftigte (4,3 Prozent). „Die Flaschenhals-Rezession, die durch fehlende Vorprodukte zustande kommt, macht sich hier bemerkbar“, sagte ifo Umfrageexperte Stefan Sauer am Freitag, 3. Dezember. Im Gastgewerbe stieg die Zahl von 35.000 auf 47.000 Beschäftigte (4,4 Prozent), in anderen Branchen sank sie hingegen.

Zunahmen verzeichneten die Hersteller von Metallprodukten von 33.000 auf 44.000 (5,3 Prozent), die Metallerzeuger und -bearbeiter von 14.000 auf 22.000 (7,7 Prozent) und die Chemie von 15.000 auf 21.000 (2,3 Prozent). Bei den Autoherstellern und ihren Zulieferern änderte sich die Zahl fast nicht, sie stieg von 110.000 auf 111.000 Beschäftigte (11,7 Prozent).

Vor der Corona-Pandemie lag die Zahl der Kurzarbeiter im Februar 2020 bei 134.000, im März 2020 sprang sie auf 2,6 Millionen und im April erreichte sie den Rekordwert von sechs Millionen. Das hatte es zuvor noch nie gegeben in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.