-- Anzeige --

Thüringer fordern Lockerung der Quarantäne-Regeln für Lkw-Fahrer

Im Moment müssen in Thüringen Kraftfahrer, die mehr als 72 Stunden im Ausland waren, bei der Rückkehr in Quarantäne (Symbolbild)
© Foto: dpa/picture alliance/Westend61

Als Vorbilder nennt der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes die Bundesländer, in denen es bereits Ausnahmen gibt. Einen Erfolg bei der Versorgung von Lkw-Fahrern im Land kann der Verband unterdessen verbuchen.


Datum:
02.12.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Erfurt. Der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes (LTV) hat Landesgesundheitsministerin Heike Werner (Linke) zu einer Lockerung der Quarantäneregelung für Lkw-Fahrer aufgefordert. Das geht aus einer Pressemitteilung des LTV hervor. LTV-Geschäftsführer Martin Kammer dazu: „In einigen anderen Bundesländern wird das so gehandhabt, Thüringen muss sich dem anschließen.“

Konkret fordert der LTV, die Kraftfahrer aus der Quarantäne-Regelung zu nehmen, die mehr als 72 Stunden im Ausland waren. Gleiches müsse auch für Kraftfahrer mit ausländischer Staatsbürgerschaft gelten, die in Thüringen einem Beschäftigungsverhältnis nachgehen, unterstrich Kammer. „Wir wissen, dass Ministerin Werner an der bundeseinheitlichen Regelung festhält. Aus unserer Sicht ist dieser Weg aber kaum praktikabel. Denn er führt zu Fachkräftemangel und gefährdet damit die Versorgungssicherheit.“ Der Verband hat exemplarisch zwei Strecken nach Südfrankreich und Norditalien mit 96 beziehungsweise 80 Stunden Fahrtdauer außerhalb Deutschlands berechnet, die die Praxis im internationalen Fernverkehr darstellen. „Durch die Quarantäne müssen die Fahrer pausieren, der Lkw würde wegen des derzeitigen Fachkräftemangels zehn Tage stehen bleiben“, unterstrich Kammer.

Lkw-Fahrer dürfen an Rast- und Autohöfen Pause machen

Unterdessen wurde eine dringende Forderung des LTV nach Öffnung der Rast- und Autohöfe umgesetzt, diese seien nun Kantinen gleichgesetzt. Damit hätten Kraftfahrer die Möglichkeit auf eine warme Mahlzeit und eine Pause außerhalb ihrer Lkw. (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.