-- Anzeige --

Scania startet mit Euro 6

Scania hat sein Konzept für den kommenden Euro-6-Standard vorgestellt
© Foto: Scania

Die Euro-6-Lösung soll zwar 12.000 Euro mehr kosten, aber keinen Mehrverbrauch verursachen


Datum:
31.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Södertälje. Nach Mercedes-Benz stellt nun Scania sein Konzept für den kommenden Euro-6-Standard vor. Wie das schwedische Unternehmen heute in einer Pressekonferenz bekannt gab, gibt es ab sofort die 440 und 480 PS Versionen der G- und R-Serie mit einem kombinierten Abgassystem (EGR, SCR, Partikelfilter) in Euro-6. Die neuen Modelle sollen mit Beginn der nationalen Umsetzung der Vorgaben des neuen Abgasstandards in den kommenden Monaten in den einzelnen Märkten angeboten werden. Beispielsweise für die Schweiz erwarten die Skandinavier bereits im September oder Oktober 2011 erste Bestellungen. Abhängig von den Märkten soll der Mehrpreis für einen Fernverkehrs-LKW bei rund 12.000 Euro im Vergleich zu einem Euro-5-Truck liegen. Scania verspricht, dass es mit der neuen Technik keinen Mehrverbrauch geben wird.

„Wir haben alles getan, um bei den neuen Motoren einen Mehrverbrauch an Kraftstoff zu vermeiden. Transportunternehmer werden die Erfahrung machen, dass Kraftstoffverbrauch, Fahrbarkeit und Ansprechverhalten der Motoren in keiner Weise unseren Euro-5-Motoren nachstehen", sagte Jonas Hofstedt, Senior Vice President. Der AdBlue-Verbrauch wird nach Angaben des Herstellers von 5 bis 6 Prozent des Dieselverbrauchs bei den Euro-5-Modellen auf rund 3 bis 4 Prozent sinken.

Die Serviceintervalle sollen ebenfalls gleichlang bleiben, lediglich das Tauschen des Partikelfilters fällt als Extraarbeit an. Das Mehrgewicht des Motors beziffern die Ingenieure mit 75 Kilogramm. Ab dem Jahr 2014 müssen alle Neufahrzeuge den Euro-6-Standard erfüllen. (rs) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.