-- Anzeige --

Polen baut Erdgas-Hafen in Swinemünde

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Anlandepunkt der Ostsee-Erdgaspipeline im deutschen Lubmin will Polen einen Erdgas-Hafen errichten


Datum:
11.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rostock/Swinemünde. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Anlandepunkt der Ostsee-Erdgaspipeline im deutschen Lubmin will Polen einen Erdgas-Hafen errichten. Wie die „Ostsee-Zeitung" berichtete, fördert die EU den rund 750 Millionen Euro teuren Bau des Flüssiggas-Terminals in Swinemünde (Swinoujscie) mit 80 Millionen Euro. Mit dem Terminal wolle Polen, das als Kritiker der 1200 Kilometer langen Ostseepipeline gilt, unabhängiger von russischem Erdgas werden. Die Bauarbeiten sollen dem Bericht zufolge noch in diesem Jahr beginnen. Der Terminal soll 2014 fertiggestellt sein.

Wie die Zeitung weiter schreibt, will Polen ein Drittel seines Erdgasbedarfs über Flüssiggas-Importe decken. Das Schweriner Wirtschaftsministerium habe in informellen Gesprächen deutlich gemacht, dass es aus Umweltsicht keine Bedenken gegen den Bau habe, sagte Ministeriumssprecher Gerd Lange.

Eine offizielle Beteiligung Deutschlands an dem Genehmigungsverfahren ist offenbar nicht vorgesehen, da keine Auswirkungen auf das Nachbarland zu erwarten seien. Der WWF befürchtet eine Zunahme des Schiffsverkehrs auf der Ostsee und mahnt ein Sicherheitskonzept für Flüssiggastanker an. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.