-- Anzeige --

Paketabholung auf Knopfdruck

Der „Friendly Button“ von DHL Foto: Kranke

Der Expressdienst DHL testet unter dem Projektnahmen „Friendly Button“ in Berlin ab sofort zwei neue und bisher einzigartige Kundenservices.


Datum:
25.10.2004
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Wie die Post-Tochter DHL Ende letzter Woche mitteilte, können ausgesuchte Business-Kunden die Abholung einer Sendung einfach per Knopfdruck anfordern. Innerhalb von 30 Minuten soll ein DHL-Kurier zu dem Kunden kommen, der auf einem speziellen DHL-Geräte einen entsprechenden Knopf gedrückt hat. Die Abholadresse ist in diesem Gerät gespeichert und wird als SMS bei Aktivierung an DHL übertragen und löst die Abholung aus. Das nur aus zwei Knöpfen bestehende Gerät ist ein umgebautes Motorala-Handy mit Netzteil. Der zweite Knopf auf dem Gerät löst den Anruf eines DHL-Servicemitarbeiters aus. Rund um die Uhr erhalte der Kunde bei Betätigung des zweiten Knopfes innerhalb von zehn Minuten einen Anruf, so DHL. Im Rahmen des Pilotversuches übernimmt die Post-Tochter die Kosten für das Gerät und den SMS-Ruf. Bei Erfolg, soll dieses System ausgeweitet werden. Ob Kunden dann Gebühren für das Gerät zahlen müssen, ist noch offen, so Post-Vorstandsmitglied Peter Kruse. Ein weiteres Pilotprojekt kündigte DHL außerdem für die Sendungsverfolgung an. Kunden sollen den aktuellen Status ihrer DHL-Sendungen via Telefon rund um die Uhr erfragen können. Dabei soll eine neuartiges computergestütztes Spracherkennungs- und Ansagesystem zum Einsatz kommen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.