-- Anzeige --

Ost-SPD will länderübergreifende Verkehrspolitik

Der Flughafen Leipzig/Halle soll ausgebaut werden
© Foto: Uwe Schoßig

Flughafen Leipzig/Halle soll zu einem der führenden Frachtflughäfen in Europa entwickelt werden


Datum:
01.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Magdeburg. Die SPD in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen will die Verkehrspolitik in den drei Bundesländern besser aufeinander abstimmen. Die Fraktionschefs Katrin Budde (Sachsen-Anhalt), Martin Dulig (Sachsen) und Uwe Höhn (Thüringen) stellten dazu am Dienstag eine „Magdeburger Erklärung" vor. Darin geht es auch um eine abgestimmte Wirtschaftsförderung in den mitteldeutschen Ländern sowie um die Einrichtung von Gemeinschaftsschulen auf freiwilliger Basis.

Nach dem Willen der SPD-Fraktionen soll sich der Flughafen Leipzig/Halle zu einem der führenden Frachtflughäfen in Europa entwickeln. „Wir haben ein mitteldeutsches Luftverkehrskonzept, das unserer Meinung nach einer Überarbeitung bedarf. Denn der Druck des großen Berliner Flughafens wird wachsen - und zwar auf alle drei Länder", sagte Dulig.

Außerdem fordern die SPD-Politiker den zügigen Ausbau der ICE-Strecke Leipzig/Halle-Erfurt-Nürnberg sowie die Nordverlängerung der Autobahn 14 von Magdeburg nach Schwerin und die Fertigstellung der mitteldeutschen Schleife A143 und der A71.

Die SPD-Fraktionen der drei Länder vereinbarten, sich zukünftig regelmäßig zu treffen. „In Europa werden wir nur wahrgenommen, wenn wir gemeinsam auftreten", sagte Budde. Als mittlerweile eingeschlafen bezeichnete Dulig die im Jahr 2006 von den Ministerpräsidenten ins Leben gerufene Initiative Mitteldeutschland. Die SPD-Politiker trafen sich rund zweieinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.