-- Anzeige --

Österreich: LKW-Fahrleistung steigt wieder

Die Brennerroute zwischen Deutschland und Italien meldet das niedrigste Wachstum der LKW-Verkehre mit plus 3,2 Prozent
© Foto: ddp/Johannes Simon

Einnahmen aus LKW-Maut im ersten Halbjahr um fast zwölf Prozent gestiegen / Besonders der Großraum Wien meldet ein Wachstum der LKW-Verkehre


Datum:
26.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Die österreichische Autobahngesellschaft Asfinag freute sich im ersten Halbjahr über 508 Millionen Euro Einnahmen aus der LKW-Maut. Das sind 11,6 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2009. Ein Grund dafür ist der wieder zunehmende Warenverkehr. Darauf entfielen 6,5 Prozent der Einnahmensteigerungen. Die restlichen 5,1 Prozent wurden durch die Neugestaltung der Tarife lukriert. Die Ökologisierung ist daher keineswegs aufkommensneutral, wie das Verkehrsministerium ursprünglich angekündigt hatte.

Den stärksten Zuwachs des LKW-Verkehrs auf Autobahnen und Schnellstraßen erlebte im ersten Halbjahr der Großraum Wien (plus  13,7 Prozent). Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass einige neue Straßen (zum Beispiel die Nordautobahn) in Betrieb genommen wurden. Einen Zuwachs um 7,9 Prozent verzeichnete die Pyhrn-Route zwischen Linz und der slowenischen Grenze. Im Mittelfeld liegen der Süd-Korridor von Wien Richtung Italien (plus 5,8 Prozent), die Arlberg-Strecke (plus 5,6 Prozent) und die Tauernautobahn (plus 5,4 Prozent). Die geringsten Steigerungen wurde für den West-Korridor zwischen Deutschland und Wien (plus 4,5 Prozent) und die Brennerroute zwischen Deutschland und Italien (plus 3,2 Prozent) registriert. (rv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.