-- Anzeige --

Norddeutsche Verbände zeigen in Hamburg Flagge

Anstieg der Insolvenzen im Transportgewerbe in Niedersachsen um 50 Prozent


Datum:
18.12.2000
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit einem Korso von 250 Fahrzeugen hat das norddeutsche Güterkraftgewerbe am Montag in Hamburg gegen die anstehende Anhebung der Ökosteuer und die ungleichen Wettbewerbsbedingungen in Europa protestiert. Zu der Demonstration aufgerufen hatten die Transportverbände aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg. Die Fahrzeugkolonne bewegte sich mit Tempo 30 und unter lautem Hupkonzert durch die Stadt. Größere Verkehrsbehinderungen blieben jedoch aus. Die Demonstranten forderten die sofortige Aussetzung der Ökosteuer, die Reduzierung der Kraftfahrzeug- und der Mineralölsteuer auf europäisches Mindestniveau sowie die sofortige Rückvergütung der Mineralölsteuer in gleicher Höhe wie in den Nachbarländern. Außerdem sollten illegale Transporte und Sozialdumping unterbunden werden. Die Bundesregierung habe auf die Forderungen bisher nur mit Verständnis, nicht aber mit Taten reagiert, kritisieren die Verbände. "Da die Politik bisher nicht reagiert hat, müssen wir unseren Protest weiter in die Öffentlichkeit tragen", sagte Frank Wylezol, Referent beim Verband Straßengüterverkehr Hamburg (VSH) gegenüber der Verkehrs-Rundschau. Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen: "In den ersten zehn Monaten dieses Jahres sind die Pleiten in Niedersachsen um 50 Prozent gestiegen" gegenüber 6,6 Prozent in anderen Bereichen der Wirtschaft. (vr/jk)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.