-- Anzeige --

Niederländische Studie: Lkw-Ladung auf die Wasserstraße

Mit Küstenmotorschiffen lange Wartezeiten an Grenzübergängen im Osten vermeiden


Datum:
19.12.2000
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Niederländische Transport- und Speditionsunternehmen wollen bei der Erschließung der Märkte in den mittel- und osteuropäischen Staaten (MOE-Staaten) künftig auch das Küstenmotorschiff (Kümo), in die Transportkette mit einbeziehen. Über die Möglichkeiten gibt eine neue Studie Aufschluss, die jetzt in Waddinxveen bei Rotterdam vorgestellt wurde. Sie entstand in Zusammenarbeit des niederländischen Verkehrsministeriums mit der Stichting Holland Transport, einer Art Marketing-Gesellschaft für die niederländische Lkw-Transport-Branche und trägt den Titel "Wettbewerbsposition der niederländischen Transportunternehmen beim Verkehr mit den Staaten Mittel- und Osteuropas" (MOE). Auslöser für die Studie sind zum einen die schwierigen logistischen Probleme im Verkehr mit dem MOE-Staaten, etwa durch lange Wartezeiten an den Grenzen, Behördenwillkür oder Kriminalität. Das Schiff sei im Verkehr zwischen den Niederlanden und dem Baltikum oder Russland eine interessante Transportalternative zum Lkw. Der Vor - und Nachlauf zu den Häfen sei dann wieder Sache des Lkw. (vr/eha)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.