-- Anzeige --

Mittelrheintal: Mehr als 70 Millionen Euro gegen Bahnlärm

Der Schienenlärm mit Mittelrheintal belastet die Anwohner
© Foto: dapd/Torsten Silz

Eine Rekordsumme soll in den Bau von Lärmschutzwänden und leisere Schienen fließen. Das Mittelreintal zählt zu den meistbefahrenen Güterzugstrecken Europas.

-- Anzeige --

Frankfurt amMain/Mainz. Mehr Lärmschutzwände und leisere Schienen: Im Kampf gegen den Bahnlärm im Mittelrheintal sollen fast 73 Millionen Euro zusätzlich fließen. Vertreter der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen, der Deutschen Bahn und des Bundesverkehrsministeriums haben am Mittwoch entsprechende Vereinbarungen unterzeichnet, wie die Deutsche Bahn in Frankfurt mitteilte.

In den kommenden Jahren solle der Bahnlärm im Welterbe Oberes Mittelrhein sowie in Weißenthurm, Leutesdorf, Oestrich-Winkel und Eltville mit rund 50 weiteren Maßnahmen verringert werden. Den Löwenanteil der Kosten trage der Bund. Die ersten Projekte könnten bereits in diesem Jahr umgesetzt werden.

Bahnvorstand Ronald Pofalla sprach von einem Meilenstein. Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) ergänzte: „Endlich ist es soweit!“ Das Mittelrheintal gehört laut der Bahn zu Europas meistbefahrener Güterzugstrecke.

Flüsterbremsen ab 2020

Weitere Verbesserungen erwartet Wissing vom geplanten Schienenlärmschutzgesetz. Damit soll erreicht werden, dass nach 2020 keine lauten Güterwagen mehr durch Deutschland fahren. Eine Verabschiedung des Gesetzes noch in dieser Legislaturperiode sei zu erwarten, teilte Wissings Ministerium weiter mit. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.