-- Anzeige --

Lufthansa: Fracht legt im ersten Halbjahr deutlich zu

Die Luftfracht legte deutliche zu und trägt zur positiven Halbjahresbilanz der Lufthansa bei.
© Foto: ddp/Thomas Lohnes

Passagierplus und bessere Auslastung spielen positiv in die Bilanz / Fracht legt um knapp 25 Prozent zu


Datum:
12.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Die Lufthansa profitiert kräftig vom wiedererstarkten Luftverkehr und hat in der ersten Jahreshälfte ihre Maschinen besser ausgelastet. Nach Pilotenstreik und Aschechaos haben vor allem die störungsfreien Monate Mai und Juni die Zahlen nach oben gezogen.

Das Passagierplus betrug bei der Marke Lufthansa im Juni 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie die Deutsche Lufthansa AG am Freitag in Frankfurt berichtete. Im ersten Halbjahr stiegen die Passagierzahlen um 1,8 Prozent auf 27,2 Millionen. Die betriebswirtschaftlich wichtige Auslastung der Sitze erreichte im Juni den Wert von 83,3 Prozent. Das war 5,6 Punkte besser als vor einem Jahr. Im Halbjahr stieg die Auslastung um 2,7 Punkte auf 77,8 Prozent.

Starkes Plus bei der Luftfracht

Die Fracht bei der Tochter Lufthansa Cargo machte in den ersten sechs Monaten ein Plus von 24,9 Prozent. Im Juni wurden 770 Millionen Fracht-Tonnenkilometer verkauft und damit 25,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Auslastung der Frachträume stieg im Halbjahr um 13,1 Punkte auf 72,3 Prozent und damit über Vorkrisenniveau.

Die Tochter Swiss musste im Juni zwar einen absoluten Rückgang der Fluggastzahlen verkraften, konnte aber viel mehr Plätze auf den langen Strecken verkaufen. Die verkauften Sitzplatzkilometer lagen daher um 10,6 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Auslastung stieg bei der Mustertochter um 1,9 Punkte auf 84,6 Prozent.

Schlechte Werte zugekaufter Gesellschaften

Von diesem Konzern-Bestwert sind die jüngst zugekauften Gesellschaften Austrian Airlines (78,7 Prozent) und British Midland (74,2 Prozent) trotz Steigerungen noch weit entfernt. Die Austrian beförderte im ersten Halbjahr knapp 5 Millionen Passagiere, bmi kam auf knapp 3 Millionen.

Beide Gesellschaften waren im vergangenen Jahr noch nicht in der konzernweiten Statistik enthalten. Das erklärt zum größten Teil den Anstieg um knapp 26 Prozent auf 41,8 Millionen beförderte Passagiere im gesamten Konzern. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.