-- Anzeige --

Logistik Masters findet 2021 nicht statt

Höhepunkt des Wettbewerbs: die Preisverleihung von Logistik Masters mit den Sponsorenvertreter von Contargo (Heinrich Kerstgens, links) und Schunck (Albert K. O. Schunck, rechts), dem Preisträger (Johannes Stahler, zweiter von links) und dem Chefredakteur der VerkehrsRundschau (Gerhard Grünig, dritter von links)
© Foto: Stefanie Koesling/VerkehrsRundschau

Der beliebte Studentenwettbewerb Logistik Masters muss in diesem Jahr leider ausfallen. Es fehlt an Sponsoren aus der Wirtschaft, die den Wettbewerb unterstützen.


Datum:
07.04.2021
Autor:
Michael Cordes
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Logistik Masters findet in diesem Jahr nicht statt. Der Wettbewerb für Logistikstudenten – der größte seiner Art im deutschsprachigen Raum mit zuletzt über 900 Teilnehmern – wird von der VerkehrsRundschau organisiert.

„Wir bedauern, den Wettbewerb für dieses Jahr absagen zu müssen“, sagte Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau. Denn die Studenten hätten die letzten Jahre nicht nur mit großem Engagement und großer Begeisterung an den Wettbewerb teilgenommen. „Logistik Masters ist zudem eine ideale Plattform: für die Studenten, sich potentiellen Arbeitgebern zu präsentieren. Aber umgekehrt auch für Unternehmen, die Logistikstudenten suchen und hier auf einen großen Fundus an leistungswilligen und kompetenten Nachwuchskräften stoßen.“ Grünig wies daraufhin, dass dieser Wettbewerb auch an den Universitäten und Hochschulen ein hohes Ansehen genießt. So haben Hochschulen Logistik Masters in das Studium integriert und erhalten die Studenten für ein gutes Abschneiden bei Logistik Masters entsprechende Credits bei der Benotung.

Sponsoren werden weiterhin gesucht

Um den Wettbewerb mit dem Preisgeld für die Sieger, mit den Marketingaktivitäten und der Organisation finanzieren zu können, benötigt der Verlag Heinrich Vogel, in dem die VerkehrsRundschau erscheint, die Unterstützung von Sponsoren. Die war in diesem Jahr nicht ausreichend. Doch vollends zu Grabe getragen ist der Wettbewerb damit nicht. „Wir mussten schon mal für ein Jahr den Wettbewerb ausfallen lassen. Vielleicht gelingt es uns ja doch noch, Unternehmen aus der Wirtschaft für Logistik Masters und damit für den Logistiknachwuchs in Deutschland zu begeistern“, zeigte sich Grünig optimistisch.

Den Wettbewerb Logistik Masters gibt es bereits seit 2005. Seither haben über 10.000 Logistikstudenten teilgenommen. Mehr als 100 Logistikprofessoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben den Wettbewerb mit anspruchsvollen Masterfragen unterstützt. Weitere Informationen unter www.logistik-masters.de.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.