-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 13. Oktober 2010

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
13.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verkehr

Überflüge - Im Fluglärmstreit mit der Schweiz verlangt Deutschland eine weitere Reduzierung der Überflüge über Südbaden zum Flughafen Zürich-Kloten. Die Zahl solle von bisher 80.000 auf 75.000 im Jahr sinken, teilte das baden-württembergische Verkehrsministerium mit. Auf diese Forderung in den Verhandlungen mit dem Nachbarland habe man sich mit dem Bundesverkehrsministerium verständigt. Eine Arbeitsgruppe soll Ende November ein weiteres Mal zusammenkommen, um eine Lösung zu suchen, teilte das Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt mit. (dpa)

Binnenhafen Wustermark - Der Binnenhafen im Güterverkehrszentrum (GVZ) Wustermark (Havelland) ist nicht ausgelastet. So sei der Containerverkehr nach Hamburg derzeit mangels Aufträgen vorläufig eingestellt, berichtet die "Märkische Allgemeine" (Mittwoch). Die Verladung von Waschmaschinen aus dem nahe gelegenen Bosch-Siemens- Hausgerätewerkes in Nauen rentiere sich zur Zeit nicht. Wegen der geringen Auslastung des Hafens fürchtet die Gemeinde nach Angaben der Zeitung rote Zahlen. Sie müsse in diesem Jahr 100.000 Euro für den Hafen aufwenden, erhalte aber nur 60.000 Euro an Einnahmen. (dpa)

Absturz - Ein ziviles Frachtflugzeug ist am Dienstag östlich der afghanischen Hauptstadt Kabul abgestürzt. Das sagte ein Flughafenmitarbeiter in Kabul, der ungenannt bleiben wollte, der Nachrichtenagentur dpa. Die Internationale Schutztruppe ISAF bestätigte den Absturz eines zivilen Flugzeuges. Ein ISAF-Sprecher sagte, dass der Flughafen der Hauptstadt geöffnet bleibe. Angaben über Opfer gab es zunächst nicht. (dpa)

Wirtschaft

Bahngewerkschaft - Die neue Gewerkschaft aus den bisherigen Organisationen Transnet und GDBA soll Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) heißen. Das teilten Transnet und GDBA im Anschluss an eine Sitzung ihrer Spitzengremien in Fulda mit. Die Gründung der neuen Gewerkschaft ist für Ende November vorgesehen. (dpa) 

Verbände

Personalie – An der Spitze des Verkehrsclubs VCD bleibt zwar alles beim alten, doch unter neuem Namen. Der Bundesvorsitzende Michael Gehrmann hat einen neuen Familiennamen angenommen und heißt künftig wie seine Ehefrau mit Nachnamen Ziesak. Der 41-jährige Kulturtouristiker ist seit 1992 im VCD aktiv. Im Jahr 2000 wurde er in den VCD-Bundesvorstand gewählt, seit 2002 ist er Bundesvorsitzender des Verbandes. (sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.