-- Anzeige --

KEP-Verbände bündeln ihre Arbeit

BdKEP-Vorsitzender Rudolf Pfeiffer
© Foto: BdKEP

Drei Verbände des Kurier? und Postmarktes wollen enger zusammenarbeiten: Gemeinsame Repräsentanz in Berlin 2011


Datum:
07.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Im kommenden Jahr eröffnen die Verbände BdKEP, ISSIT und Pagd eine gemeinsame Repräsentanz in Berlin im kommenden Jahr. Die drei Verbände werden künftig ihre Arbeit stärker bündeln. Eine Fusion sei derzeit aber nicht beabsichtigt, verbandsrechtlich sollen die drei Verbände eigenständig bleiben. Das teilen die drei Verbände in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Die Zusammenlegung hatte der BdKEP angeregt, der sich von der verstärkten Zusammenarbeit vor allem ein stärkeres gewerbepolitisches Gewicht verspricht. BdKEP-Vorsitzender Rudolf Pfeiffer wird in Zukunft auch die Geschäfte aller drei Verbände führen.

Zu den einzelnen Verbänden: Der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) besteht seit 20 Jahren und versteht sich als Verband der Kurier- und Postdienste. Der Interessenverband selbständiger Subunternehmer im Transportgewerbe (ISSIT) wurde hingegen erst vor wenigen Jahren gegründet und vertritt nach eigenen Angaben die Paketzustellunternehmen. Der Verband ist vor allem im Süden Deutschlands aktiv. Sein Ziel in der Vergangenheit war insbesondere die Verbesserung der Verhandlungsbasis zwischen Paketdiensten und Zustellunternehmen. Der Postagenturnehmerverband Deutschland (Pagd ) gründete sich 2003 anlässlich der einseitigen Vertragsänderungen für Postagenturen durch die die Deutsche Post. Mit Satzungsbeschluss vom 25.11.2006 öffnete sich Pagd als Verband für alle Paket- und Briefdienstagenturen.

Darüber hinaus besteht ein reger Kontakt zur Österreichischen Kleintransportunternehmer Vereinigung (ÖKTV). Eine Zusammenarbeit ist auch hier bereits verabredet. „Damit ist das Ziel der ersten Etappe einer engeren Zusammenarbeit der KEP-Verbände im deutschsprachigen Raum erreicht", sagte Pfeiffer. Jetzt müsse nur noch der Schweizer Kurierverband wieder zu Aktivitäten zurückfinden. (eh) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.