-- Anzeige --

Hafen Ust-Luga erhält großes Logistikzentrum

Russland investiert 200 Millionen Euro in Logistikzentrum. Neuer Hafen erwartet für 2010 10 Millionen Tonnen Umschlag


Datum:
12.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

St. Petersburg. Die Betreibergesellschaft des neuen russischen Ostsee-Hafens Ust-Luga möchte im nächsten Jahr mit dem Bau eines Logistikzentrums beginnen. Es soll auf einer Fläche von 100 Hektar entstehen und rund 200 Millionen Euro kosten. „Dies wird das erste Logistikzentrum Russlands sein, das direkt auf dem Gebiet eines Hafens liegt. Dieser zusätzliche Service erhöht die Attraktivität unserer Terminals", erklärte Maxim Schirokow, der Generaldirektor der Hafengesellschaft "OAO Kompanija Ust-Luga".

Finanziert werden soll das Projekt durch die Ausgabe von Obligationen unter Bürgschaft des Leningrader Gebietes und des russischen Staates. Die Hinzuziehung privater Investoren wird deshalb nicht erwogen. 2010 wird der in den letzten Jahren nahe der estnischen Grenze „auf der grünen Wiese" errichtete Hafen laut Schirokow einen Frachtumschlag von 10 Millionen Tonnen und 17.000 PKW erreichen. 2011 sei eine Steigerung um 100 bis 150 Prozent zu erwarten. (ld) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.