-- Anzeige --

GVN fordert achtspurigen Ausbau der A 2

GVN fordert achtspurigen Ausbau der A 2
Die A2 in Niedersachsen soll achtspurig werden, fordert der GVN
© Foto: Picture Alliance/dpa/Holger Hollermann

Nach dem Kabinettsbeschluss des Bundesverkehrswegeplans hofft der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen, dass die Landesregierung für mehr Sicherheit auf der Autobahn sorgt.


Datum:
05.08.2016
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hannover. Der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN), Benjamin Sokolovic, begrüßt den Kabinettsbeschluss zum Bundesverkehrswegeplan 2030: „Der achtspurige Ausbau der A 2 im Raum Hannover ist ein erster Schritt für mehr Sicherheit auf Niedersachsens Straßen“, sagte er am Donnerstag. Auch die Aufnahme der A 20 und der A 39 in den vordringlichen Bedarf seien gute Signale für den Logistikstandort in Norddeutschland.

Gleichzeitig fordert der GVN, ohne Zeitverlust alle vorgenannten Bauvorhaben zu realisieren. „Die Landesregierung darf – angesichts eines drohenden Verkehrsinfarktes auf der A 2 – nicht nachlassen, den vollständigen achtspurigen Ausbau in Niedersachsen voranzutreiben“, sagte Sokolovic. Schon heute fahren 30.000 Lkw pro Tag auf der A 2, mit steigendem Anteil ausländischer Lkw. Für die nächsten 20 Jahre soll das Güterverkehrsaufkommen laut Prognosen um rund 40 Prozent steigen. „Ideologisch motivierte Widerstände müssen verworfen werden“, forderte der GVN-Hauptgeschäftsführer. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.