-- Anzeige --

Gefco Deutschland rechnet 2011 mit einem Wachstum von knapp 20 Prozent

Gefco plant in Deutschland ein kräftiges Wachstum
© Foto: Gefco

Während in den Geschäftsbereichen Overseas und Overland der Umsatz wuchs, meldet das Unternehmen im Breich Automotive einen Umsatzrückgang um 20 Prozent


Datum:
21.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Das operative Betriebsergebnis von Gefco Deutschland liegt nach dem dritten Quartal 2010 bereits über dem des Gesamtjahres 2009. Das verkündeten heute Abel Lamé, Geschäftsführer von Gefco Deutschland, und Jörg Rogge, Direktor Sales und Marketing, während der Pressekonferenz auf dem Deutschen Logistik-Kongress. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres ist der Umsatz im Bereich Overseas um 20 Prozent gewachsen und macht damit sechs Prozent des Gesamtumsatzes aus. "Allerdings sind hier die Magen noch nicht so zufriedenstellen", gestand Lamé. Im Bereich Overland stieg der Umsatz um zehn Prozent.

Dagegen ist der Umsatz im dritten Geschäftsbereich Automotive um 20 Prozent eingebrochen. Die Ursache für den Rückgang sieht Lamé in dem Auslaufen der Abwrackprämie, wodurch die Zahl der Neuzulassungen stark gesunken sei. Dagegen verdoppelte die Zahl der Einzelfahrtransporte zwischen Automobilhändlern auf 1500 Einheiten. "Wir wollen dieses noch junge Angebot im kommenden Jahr noch einmal verdoppeln", kündigte der Geschäftsführer an.

Im kommenden Jahr plant das Unternehmen ein Wachstum von 20 Prozent. Das will Lamé vor allem durch Neukunden und eine Verstärkung der Aktivitäten in Osteuropa erzielen. Außerdem will Gefco den Forderungen der Kunden nachgehen und mehr Transporte auf die Schiene bringen, "wo es Sinn macht". Derzeit liege der Anteil der Schiene als Verkehrsträger bei unter fünf Prozent, schätzte Rogge. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.