-- Anzeige --

Fährhafen Sassnitz boomt dank Gaspipline

er Fährhafen Sassnitz profitiert vom Bau der Ostsee-Pipeline
© Foto: ddp/Jens Köhler

Umschlag in Mecklenburg-Vorpommerns Häfen steigt: Niveau der Vorkrisenzeit meist noch nicht erreicht


Datum:
25.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stralsund. Die Häfen in Mecklenburg-Vorpommern können sich nach der Wirtschaftskrise wieder über steigende Umschlagszahlen freuen. „Die Entwicklung ist erfreulich", sagte Verkehrsminister Volker Schlotmann (SPD) am Montag in Stralsund. „Die Talsohle ist durchschritten." Allerdings sei das Niveau der Vorkrisenzeit noch nicht erreicht. Wie die „Ostsee-Zeitung" berichtete, wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres 17,4 Prozent mehr Güter umgeschlagen als im Vorjahreszeitraum. Danach legte der Seehafen Rostock auf 10,8 Millionen Tonnen zu, ein Plus von 10,8 Prozent.

Der Fährhafen Sassnitz profitierte vor allem vom Bau der Ostsee-Pipeline. Durch die Verschiffung der Rohre stieg der Massen- und Stückgutumschlag um 136 Prozent. Der Stralsunder Hafen meldete einen Zuwachs um 29 Prozent gegenüber dem Krisenjahr 2009. Das sind allerdings noch rund fünf Prozent weniger als 2008.

In Stralsund trafen sich bei einer internationalen Hafenbörse rund 200 Vertreter aus der Hafenbranche, um über neue Geschäfte zu beraten. Die Unternehmer kamen aus Deutschland, Finnland, Schweden, Lettland und der Schweiz. Dank guter Verkehrsanbindungen und Infrastruktur seien die Häfen in Mecklenburg-Vorpommern gut aufgestellt und attraktive Standorte für Industrie- und Logistikansiedlungen, sagte Schlotmann. Das Ostseeinstitut für Verkehr, Marketing und Tourismus an der Universität Rostock habe für 2007 einen Gesamtumschlag aller Ostseehäfen von 830 Millionen Tonnen ermittelt. Am steigenden Transportaufkommen nach der Wirtschaftskrise würden die Häfen im Land teilhaben.

Schlotmann bekräftigte sein Ja zum Bau der umstrittenen Bundesstraße B96n auf Rügen. Der Neubau der Bundesstraße sei nicht nur für den Tourismus, sondern auch für den Fährhafen Sassnitz-Mukran von großer Bedeutung. „Unser prioritäres Ziel ist der Bau", sagte Schlotmann. Die Umweltverbände BUND und Nabu haben Klage beim Bundesverwaltungsgericht gegen den Planfeststellungsbeschluss eingereicht, jedoch keinen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz. Damit könnten die Bauarbeiten beginnen. Voraussichtlicher Baustart könnte laut Schlotmann Ende 2010 oder Anfang 2011 sein. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.