-- Anzeige --

Ewals Cargo Care will Eigenanteil in Frankreich und Spanien reduzieren

ewals Cargo Care will verstärkt auf Dienstleister setzen
© Foto: Ewals Cargo Care

Ewals-Chef verspricht sich davon Kosteneinsparungen sowie eine stärkere Variabilisierung der Fixkosten


Datum:
30.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Tegelen/Brüssel. Ewals Cargo Care, das nach eigenen Angaben eines der führenden Komplettladungs-Unternehmen europaweit ist, will seinen Eigenanteil im Transportgeschäft in den nächsten Jahren in einigen Ländern deutlich reduzieren. Das kündigte Rudi Roex, CEO des niederländischen Unternehmens gegenüber der VerkehrsRundschau am Rande des 3PL Summit in Brüssel an. So werde Ewals insbesondere in Frankreich und Spanien seinen Eigenanteil von derzeit 80 Prozent auf 60 oder auch 40 Prozent zurückfahren, so der CEO. Dies werde nicht sofort erfolgen, aber schrittweise in den kommenden Jahren.

Das Unternehmen sei in diesem Ländern auf der Suche nach geeigneten Familienunternehmen. Roex verspricht sich von diesem Strategiewechsel „nicht nur Kosteneinsparungen", sondern auch eine stärkere Variabilisierung der Fixkosten. In Deutschland wolle Ewals indes an seinem Eigenanteil von 80 Prozent festhalten, betonte Roex. Da Deutschland neben England, den Benelux-Staaten, und Osteuropa künftig zu den Kernmärkten von Ewals Cargo Care zähle.

Ewals Cargo Care ist ein europaweit tätiger Transport- und Logistikdienstleister mit Hauptsitz im niederländischen Tegelen. Das Unternehmen mit 1500 Mitarbeitenden erwirtschaftete nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr einen Umsatz von 580 Millionen Euro. In Deutschland ist das Unternehmen mit sieben Standorten vertreten. (eh) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.