-- Anzeige --

Durchsuchung bei Reeder Stolberg

Reeder Niels Stolberg
© Foto: Beluga Group

Ein Haus des unter Betrugsverdacht stehenden Bremer Reeders auf der Nordseeinsel Spiekeroog ist nach Medieninformationen von Fahndern durchsucht worden


Datum:
11.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bremen/Spiekeroog. Ein Haus des unter Betrugsverdacht stehenden Bremer Reeders Niels Stolberg auf der Nordseeinsel Spiekeroog ist nach Medieninformationen vom Freitag von Fahndern durchsucht worden. Offensichtlich seien Unterlagen bei der Aktion beschlagnahmt worden, berichteten Radiosender.

Die gegen Stolberg ermittelnde Bremer Staatsanwaltschaft wollte dies am Freitagmorgen weder "bestätigen noch dementieren". Der 50-Jährige steht im Zusammenhang mit der angeschlagenen Beluga Reederei im Verdacht des schweren Betrugs. Der Gründer des heutigen Weltmarktführers für Schwergut-Transporte auf See und weitere führende Mitarbeiter sollen seit 2009 Umsatzerlöse im dreistelligen Millionenbereich falsch ausgewiesen und so Investoren getäuscht zu haben.

Der US-Finanzinvestor Oaktree, der mit 49,5 Prozent an Beluga beteiligt ist, hatte diese Woche Anzeige gegen Stolberg und andere leitende Angestellte erstattet. Stolberg war vergangene Woche als Geschäftsführer der von ihm gegründeten Reederei ausgeschieden.

Anfang der Woche hatte Oaktree hat beim Kampf um Beluga nach Informationen der "Financial Times Deutschland" mit Insolvenz gedroht. Bei einem Treffen in Hamburg habe der Investor Emissionshäuser und Banken aufgefordert, Charterraten zu verringern und die Forderungen aus Krediten zu reduzieren, berichtete das Blatt am Montag. Sonst müsse Beluga Insolvenz anmelden. (dpa/sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.