-- Anzeige --

DSV Panalpina verzeichnet Gewinn im ersten Halbjahr

DSV Panalpina verzeichnet schwarze Zahlen und prognostiziert ein erfolgreiches Gesamtjahr 2021
© Foto: DSV

Das Transport- und Logistikunternehmen kann auf eine erfolgreiche erste Jahreshälfte mit einem operativen Gewinn von 893 Millionen Euro zurückblicken.


Datum:
29.07.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dänemark. Der Logistikkonzern DSV Panalpina blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2021 und hebt nun auch seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr an. Das Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) wuchs in den ersten sechs Monaten um 65 Prozent auf umgerechnet 893 Millionen Euro (6,64 Milliarden Dänische Kronen).

Der Rohertrag bei DSV erreichte im bisherigen Jahresverlauf 2,17 Milliarden Euro (16,12 Milliarden Kronen) – ein Plus von 18 Prozent. Der Umsatz stieg um knapp ein Drittel auf 9,6 Milliarden Euro (71,45 Milliarden Kronen).

In der See- und Luftfracht steigerte sich das EBIT-Ergebnis um fast 70 Prozent. Bei der Transportmenge wuchs der Logistiker mit sechs Prozent in der Seefracht auf 1,15 Millionen TEU  (Standardcontainer-Einheiten) und elf Prozent in der Luftfracht (auf 685.517 Tonnen). DSV veranschlagt das Marktwachstum im Containersegment mit 10 bis 13 Prozent und bei Aircargo mit 15 bis 18 Prozent.

Im Landverkehr steigerte der Konzern das EBIT ebenfalls um beinahe 70 Prozent. In der Kontraktlogistik legte der operative Gewinn in den ersten sechs Monaten um 37 Prozent zu.

Jens Bjørn Andersen, Group CEO zeigte sich erfreut über den Halbjahresabschluss und gab einen kleinen Ausblick: „Wir konnten für das erste Halbjahr 2021 mit einem EBIT-Ergebnis vorlegen, das dem unseres Jahres-EBIT von 2019 entspricht. Dies ist ein klarer Beleg für die erfolgreiche Integration von Panalpina und eine starke Leistung von unserer Organisation in einem außergewöhnlichen Marktumfeld." Die Logistikmärkte seien weiterhin geprägt von Kapazitätsengpässen, Staus und geringer Sichtbarkeit. Andersen geht davon aus, die geplante Transaktion von Agility Global Integrated Logistics im dritten Quartal 2021 abschließen zu können. (ste/sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.