-- Anzeige --

Donnerstag neuer Bahnstreik in Frankreich

Am Donnerstag wird bei den französischen Bahnen gestreikt
© Foto: ddp

Gewerkschaften rufen zu weiterem, landesweiten Ausstand auf / Kritik auch gegen die inzwischen eingeleitete Reform des Bahnfrachtsektors


Datum:
21.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Nach dem als Erfolg bewerteten Streik vom 7. September gegen die inzwischen vom Parlament verabschiedete Rentenreform haben die französischen Gewerkschaften jetzt für Donnerstag, 23. September, zu einem weiteren verlängerbaren landesweiten Ausstand aufgerufen. Eine entsprechende Erklärung wurde im Bahnbereich von den Gewerkschaften CGT, UNSA, SUD-Rail und CFDT unterzeichnet. Die Kritik richtet sich auch gegen die inzwischen eingeleitete Reform des Bahnfrachtsektors.

Der Streikbeginn ist für Mittwoch, 22. September, um 19 Uhr festgesetzt, das nominelle Ende für Freitag, 24. September, 8 Uhr. Die Mehrheitsgewerkschaften CGT, CFDT und UNSA wollen nur am Donnerstag selbst streiken, die aus den letzten Betriebswahlen als Minderheit hervorgegangenen CFTC, SUD-Rail und FO jedoch über den genannten längeren Zeitraum. Zwischen beiden Lagern herrscht offensichtlich Uneinigkeit über die weitere Protest-Marschroute. Nicht nur die CFTC wirft den führenden Organisationen vor, sie ließen den Streik als Protestmittel zu einem bloßen Ritual verkommen und begnügten sich mit dem Auswählen der jeweiligen Teilnehmer. (jb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.