-- Anzeige --

Daimler erhöht Anteil an Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation

Daimler erhöht seinen Anteil an MFTBC von 85 Prozent auf 89,29 Prozent
© Foto: ddp/Michael Gottschalk

Der deutsche Nutzfahrzeug-Hersteller erhöht für 271 Millionen Euro seinen Anteil beim japanischen Unternehmen


Datum:
11.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart/Kawasaki. Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller Daimler stärkt mit einer Millioneninvestition das wichtigste Standbein seiner Lastwagensparte in Asien. Für umgerechnet 271 Millionen Euro erhöhen die Stuttgarter ihren Anteil an der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC), wie es am Dienstag in einer Mitteilung hieß. Daimler hält nun 89,29 Prozent (zuvor 85 Prozent) an dem Unternehmen, Mitsubishi 10,71 Prozent.

Mit dem Schritt regieren die Schwaben auf die zunehmende Erholung des Nutzfahrzeugmarktes. Mit der Investition solle die weitere Expansion von Fuso unterstützt werden, teilte das Unternehmen mit.

Die MFTBC mit Sitz im japanischen Kawasaki entwickelt, baut und vertreibt unter der Marke Fuso Nutzfahrzeuge und Busse, die weltweit in mehr als 150 Ländern verkauft werden. (dpa) ­

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.