-- Anzeige --

Betriebsratschef von Daimler Truck pocht auf Batterie-Fertigung

MAN will Batterien für Nutzfahrzeuge selbst herstellen
© Foto: MAN Truck & Bus

Bei der CO2-freien Antriebstechnik müsse es bei dem Hersteller eine ähnlich hohe Eigenfertigung geben wie beim herkömmlichen Verbrennungsmotor.


Datum:
12.01.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Der Lkw- und Bushersteller Daimler Truck muss nach den Worten von Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht Batterien und weitere wichtige Bestandteile für den E-Antrieb selbst entwickeln und herstellen. Ziel sei es, die Beschäftigung an den Standorten möglichst hoch zu halten und bei Schlüsselteilen auf längere Sicht lieferfähig zu sein. Das teilte der Gesamtbetriebsrat am Dienstag mit. Bei der CO2-freien Antriebstechnik müsse es bei dem Hersteller eine ähnlich hohe Eigenfertigung geben wie beim herkömmlichen Verbrennungsmotor.

Daimler Truck mit gut 100.000 Beschäftigten wurde im Dezember von Daimler abgespalten und ist nun unabhängig. Beim Übergang vom Verbrenner zu neuen Antrieben setzt der Konzern auf Batterie und Brennstoffzelle. Im Jahr 2030 könnten Lkw mit diesen Antrieben zusammen bis zu 60 Prozent des Absatzes ausmachen, hatte Vorstandschef Martin Daum gesagt.

„Die Nutzfahrzeugbranche ist bei der Transformation sicher einige Jahre hinter der Entwicklung bei den Pkw“, sagte Brecht laut einer Mitteilung. „Wichtig ist, dass bei der Transformation nicht nur die Interessen der Aktionäre und Investoren erfüllt werden, sondern dass daraus auch eine Story für die Beschäftigten entsteht.“ (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.