Förderverein PROFI will Image desFahrpersonals verbessern

Der Verein Profi setzt sich unter anderem für mehr Wertschätzung für den Beruf des Lkw-Fahrers ein

©Toll Collect

Toll Collect und Kravag werden Mitglieder beim Förderverein PROFI

Der Mautbetreiber und der Versicherer wollen dazu beitragen, dass die Beschäftigten in der Transportbranche mehr Anerkennung erfahren.

Frankfurt/Main. Der deutsche Mautbetreiber Toll Collect und der Transport- und Logistikversicherer Kravag sind seit Jahresbeginn Mitglieder des Fördervereins Pro Fahrer-Image (PROFI) e.V. aus Frankfurt am Main. Ziele des eingetragenen Vereins sind die Steigerung der Wertschätzung des Lkw-Fahrerberufs, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für das Fahrpersonal und eine generelle Aufwertung des Images der Logistik-Branche. Darüber hinaus soll die Ausbildung und Qualifizierung von Berufskraftfahrern im Güter- und Personenverkehr gefördert werden.

„Als Mautbetreiber wollen wir dazu beitragen, dass die Beschäftigten in der Transportbranche mehr Anerkennung erfahren. Das gilt besonders für die Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer, für deren Tätigkeitsfeld sich durch die Digitalisierung neue und attraktive Perspektiven ergeben“, sagte Gerhard Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Toll Collect.

Berufskraftfahrer als „Grundpfeiler der Gesellschaft“

Auch Kravag-Vorstand Bernd Melcher betonte die Bedeutung des Transportpersonals. „Der Straßengüterverkehr und vor allem die Berufskraftfahrerinnen und -fahrer, die tagtäglich dafür sorgen, dass Produktionen laufen und Regale gefüllt sind, sind ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft.“ Das mache die Corona-Pandemie erneut deutlich – sei es bei der Aufrechterhaltung von Lieferketten für Produkte des täglichen Bedarfs oder bei der Verteilung des dringend benötigten Impfstoffs über Europa.

Trotzdem fehle es diesem wichtigen Berufszweig nach wie vor an Anerkennung und Attraktivität. „Wenn man junge Menschen nach ihrem Traumberuf fragt, steht der Straßengüterverkehr leider selten an erster Stelle“, sagte Melcher. Als Spezialversicherer der Branche wolle Kravag daher dazu beitragen, ein Umdenken in Industrie, Handel, Transportwirtschaft und der Bevölkerung zu erreichen. „Ohne Lkw-Fahrer steht die Wirtschaft still“, so Melcher.

PROFI wurde am 22. Mai 2019 in Frankfurt am Main gegründet. Auch die VerkehrsRundschau ist Mitglied. (sv/sn)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-FAHRER & BERUFSKRAFTFAHRER.

1000px 588px

Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, Verband – BGL


WEITERLESEN: