-- Anzeige --

Haftung in Zeiten von Omikron

Frachtführer und Fixkostenspediteure sind auch bei Omikron nur unter bestimmten Prämissen aus der Haftung
© Foto: psdesign1/Fotolia (l.), Corinna/stock.adobe.com (r.), Bildmontage: Lena Amberger

Wer haftet in Pandemie-Zeiten, wenn die Waren zu spät angeliefert werden und im Extremfall deshalb sogar die Bänder in der Produktion stillstehen? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.


Datum:
10.02.2022

-- Anzeige --

Die Omikron-Variante des Coronavirus verbreitet sich rasant mit der Folge, dass immer mehr Mitarbeiter in Unternehmen krankheitsbedingt ausfallen. Speditions- und Transportdienstleister warnen deshalb schon, ihre Laufzeiten und Terminzusagen nicht mehr einhalten zu können, weil Ressourcen fehlen.

Doch wer haftet in Pandemie-Zeiten, wenn die Waren zu spät angeliefert werden und im Extremfall deshalb sogar die Bänder in der Produktion stillstehen? Sind das noch Schadensfälle, die unter "höhere Gewalt" fallen, sodass Frachtführer und Fixkostenspeditionen dann von ihrer Schadensersatzpflicht gegenüber ihrem Vertragspartner, etwa dem Auftraggeber, entbunden wären? Wie die Rechtslage hier ist, zeigt der folgende Artikel, der in Zusammenarbeit mit Professor Axel Salzmann, Leiter Kompetenzzentrum für das Straßenverkehrsgewerbe und Logistik, R+V Allgemeine Versicherung/Kravag-Logistic…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.