-- Anzeige --

Bundesverwaltungsgericht behält Verkehrsklagen

Leipziger Bundesverwaltungsgericht entscheidet seit 2006 über Verkehrsklagen
© Foto: ddp

Bundesverwaltungsgericht zuständig bei Klagen gegen bedeutende Verkehrsprojekte


Datum:
29.05.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die große Koalition hält an der Regelung fest, wonach Klagen gegen bedeutende Verkehrsprojekte grundsätzlich vor dem Bundesverwaltungsgericht verhandelt werden. Union und SPD wandten sich am Donnerstag im Bundestag gegen die Forderung der FDP, die Erstzuständigkeit wieder zu den Oberverwaltungsgerichten und Verwaltungsgerichtshöfen der Länder zurück zu verlagern. Die Verkürzung des Rechtswegs bei wichtigen Infrastrukturprojekten war erst im Jahr 2006 eingeführt worden, um die Verfahren zu beschleunigen. Über Klagen gegen Planfeststellungsbeschlüsse entscheidet seit der Neuregelung in erster und letzter Instanz das Leipziger Bundesverwaltungsgerichts. Deutschland sei dadurch schneller geworden, betonte die CSU- Abgeordnete Renate Blank. Der verkehrspolitische Sprecher der FDP- Fraktion, Horst Friedrich, bemängelte hingegen, wegen der fehlenden personellen Ausstattung des Leipziger Gerichts sei die durchschnittliche Verfahrensdauer von sechs auf neun Monate angestiegen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.