-- Anzeige --

Bildergalerie: Sieben kuriose Arbeitsrechturteile

Am häufigsten wird vor deutschen Arbeitsgerichten wegen Kündigungen geklagt.
© Foto: Picture Alliance/dpa/Schönberger

Die Arbeitsgerichte müssen sich jedes Jahr mit über 400.000 neuen Fällen auseinandersetzen – dabei haben sie mitunter ziemlich skurrile Streitigkeiten zu entscheiden.


Datum:
28.08.2014
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Die 117 deutschen Arbeitsgerichte müssen sich mit zahllosen Fällen beschäftigen. Mehr als 400.000 Konflikte werden dort jedes Jahr ausgetragen. Meistens geht es um Klagen wegen Kündigungen oder beruflich veranlassten Zahlungen. Nicht immer geht es für das klagende oder beklagende Unternehmen positiv aus. Und mitunter sind die Streitigkeiten zwischen Arbeitgebern und Arbeitsnehmern recht skurril.

Ein Chef, der die Toilettengänge eines Mitarbeiters minutiös erfasst; eine Schwangerschaftsvertretung, die zum Zeit ihrer Einstellung selbst schwanger ist; Betriebsräte, die betrunken die Treppe hinunter stürzen und anschließend Geld von der gesetzlichen Unfallversicherung verlangen: Vor Gericht wird über alles das gestritten. Die VerkehrsRundschau hat die seltsamsten Fälle und Entscheidungen der vergangenen Jahre in einer Bildergalerie zusammengefasst.


Sieben kuriose Arbeitsrechturteile

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.