-- Anzeige --

Intralogistikmesse Cemat gibt Eigenständigkeit auf

18.05.2016 14:52 Uhr
Intralogistikmesse Cemat gibt Eigenständigkeit auf
Beim Wiedersehen 2018 findet die Cemat mit der Hannover Messe statt
© Foto: Deutsche Messe AG

Die Leistungsschau der Lagertechniker findet ab 2018 wieder zeitgleich mit der Industriemesse Hannover Messe statt.

-- Anzeige --

Hannover. Die Cemat Hannover, die selbsternannte Weltleitmesse der Intralogistik, wird von 2018 an im Zwei-Jahres-Rhythmus zeitgleich zur Hannover Messe veranstaltet. Das teilt der Messeveranstalter Deutsche Messe mit. Die nächste Cemat findet vom 31. Mai bis zum 3 Juni 2016 in Hannover statt. Erwartet werden laut der Deutschen Messe etwa 50.000 Besucher und rund 1000 Aussteller.

Bei den vergangenen Veranstaltungen litt die Cemat bei stagnierenden Ausstellerzahlen unter sinkender Ausstellungsfläche und Besucherschwund. 2005 wurde die Cemat erstmals als eigene Messe veranstaltet. Bis dahin war sie, wie einst die Cebit, Teil der Hannover Messe. Anfangs öffnete die Leistungsschau der Intralogistik alle drei Jahre ihre Pforten, seit 2014 alle zwei Jahre.

Veranstalter will Synergien heben

„Intelligente Intralogistik ist das Rückgrat und der Enabler von Industrie 4.0. Es gibt deshalb enge Bezüge vor allem zu den Themen Industrial Automation und Digital Factory der Hannover Messe. Deshalb werden wir von 2018 an die Cemat parallel neben der Hannover Messe veranstalten, um so eine einzigartige Plattform zu Industrie 4.0 zu schaffen. Die Synergien sind offensichtlich. Diese Gesamtthemenbreite und das Angebot zukunftsweisender Technologien zeitgleich an einem Ort sind weltweit einzigartig“, begründet Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe den Schritt. Zur Hannover Messe 2015 besuchten gut 216.000 Menschen die Stände der fast 6500 Aussteller.

Die Cemat 2018 wird vom 23. bis zum 27. April auf dem Messegelände in Hannover in den Pavillons 32 bis 35 sowie in den angrenzenden Hallen ausgerichtet. „Als ideeller Träger der Cemat begrüßen wir diesen Schritt. Es ist eine zukunftsweisende Entscheidung und ein konsequenter Fokus auf die Technologiekonvergenz beim Thema Industrie 4.0, mit dem Intralogistik nun auch im Kontext der Themen der Hannover Messe betrachtet wird“, sagt Sascha Schmel, Geschäftsführer des Fachverbandes Fördertechnik und Intralogistik im VDMA.  (sv)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Logistik

Osnabrück;Osnabrück;Osnabrück

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.