Griechenland, Flagge, Parkplatz, Lkw

Einen negativen Corona-Tests bei der Einreise nach Griechenland müssen Fahrer nach bisherigem Stand nicht vorlegen (Symbolbild)

©Ulf Arndt/Presse-Bild-Poss/picture-alliance

Griechenland: Online-Voranmeldung der Einreise nun auch für Lkw-Fahrer

Bereits seit dem 1. Juli 2020 müssen sich Einreisende nach Griechenland online voranmelden – Fahrer von Gütertransporten waren von dieser Vorschrift bislang ausgenommen. Diese Ausnahme wurde nun jedoch rückgängig gemacht.

Hannover. Ab sofort müssen auch Lkw-Fahrer zur Corona-Bekämpfung bei ihrer Einreise nach Griechenland eine Online-Voranmeldung vornehmen. Das geht aus einem Rundschreiben des Gesamtverbands Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) an seine Mitgliedsunternehmen hervor. Bereits seit dem 1. Juli 2020 gilt diese Regel für Einreisende – Fahrer von Gütertransporten waren zunächst jedoch von dieser Vorschrift ausgenommen. Diese Ausnahme wurde nun jedoch rückgängig gemacht.

Die Online-Voranmeldung („Passenger Locator Form“) ist unter https://travel.gov.gr/#/ in deutscher, englischer und französischer Sprache möglich. Bei der Anmeldung erhält der Reisende eine Bestätigungs-E-Mail. Später erhält der Reisende eine E-Mail mit einem Link zu einem persönlichen QR-Code, der bei der Einreise vorgewiesen werden muss. Von der für die Einreise nach Griechenland zum Teil ebenfalls vorgeschriebenen Vorlage eines aktuellen negativen Corona-Tests (maximal 72 Stunden vor Einreise erstellt) bleiben Fahrer dagegen nach bisherigem Stand weiterhin ausgenommen. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Südosteuropa und Balkan – Transport & Logistik, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik


WEITERLESEN: