-- Anzeige --

Programm fördert Azubi-Auslandsaufenthalte

Interkulturelle Kompetenz: Wird für Jugendliche immer wichtiger
© Foto: Fotolia/contrastwerkstatt

Der DSLV informiert mit der Hamburgische Investitions- und Förderbank über das Förderprogramm Erasmus+ für Azubi-Auslandsaufenthalte.


Datum:
24.09.2015
Autor:
Eva Hassa
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Auf der Suche nach qualifizierten Nachwuchskräften müssen sich Speditions- und Logistikunternehmen heute viel einfallen lassen, um Jugendliche an ihre Firma zu binden. Mit einem Auslandsprogramm für Auszubildende können die Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber punkten und gleichzeitig die interkulturelle Kompetenz, Sprachkenntnisse und Fachkompetenz ihrer jungen Mitarbeiter erweitern.

Was viele nicht wissen: Auslandsaufenthalte Europa können durch das europäischen Bildungsprogramm Erasmus+ gefördert werden. Welchen praktischen Nutzen solche Mobilitätsprojekte haben und welche konkrete Projektförderung es da gibt, zeigt die „Informations- und Beratungsveranstaltung für deutsche Speditions- und Logistikunternehmen zur Mobilitätsförderung Erasmus+“, die unter Beteiligung des Deutschen Speditions- und Logistikverbandes (DSLV) am 5. November 2015 stattfinden wird. Veranstaltungsort ist die Hamburgische Investitions- und Förderbank in Hamburg.

Ziel der Veranstaltung ist es dem DSLV zufolge die Information über die Hintergründe des Erasmus+-Programms, sondern auch anhand von konkreten Praxisbeispielen aus der Speditions- und Logistikbranche den konkreten Mehrwert von Auslandsaufenthalten für die Betriebe und die Azubis zu verdeutlichen. Die Veranstaltung wendet sich speziell an Speditions- und Logistikbetriebe, Berufsschulen und interessierte Verbände aus diesem Bereich. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen unter http:hhsh.enterprise-europe-germany.de. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.