Disponent Reinert Logistics

Dank der Anbindung ans RTV-Netzwerk mehr Zeit für die eigentlichen Aufgaben: Disponent bei Reinert Logistics

©Reinert Logistics

Win-win-Situation

Real Time Visibility-Plattformen haben Konjunktur, denn nicht nur für Verlader birgt Echtzeit-Transparenz viele Vorteile. Warum sich Reinert Logistics an das RTV-Angebot von Transporeon angedockt hat und welche Projekte als Nächstes anstehen.

Datentransparenz für alle - nicht weniger versprechen sogenannte Real Time Visibility-Plattformen (RTV). Eines der führenden RTV-Netzwerke ist Sixfold, das nach einer strategischen Partnerschaft mit Transporeon mittlerweile komplett in die Frachtvermittlungsplattform integriert ist, alle Transporeon-Nutzer können sich andocken. Wie funktioniert die RTV-Plattform? Sie nutzt Echtzeit-Daten aus den angeschlossenen Telematiksystemen der Frachtführer und ermöglicht damit das Live-Tracking und die kontinuierliche Berechnung der Estimated Time of Arrival (ETA).

Der Kunde ist also jederzeit im Bilde, wo sich seine Sendung befindet und wann sie ankommt. Seit Februar 2020 an Sixfold angeschlossen ist Reinert Logistics. Das europaweit tätige Transport- und Logistikunternehmen mit Hauptsitz im sächsischen Schleife unterhält neun Standorte und beschäftigt 900 Mitarbeiter.

Telematik schon lange

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TELEMATIK-SYSTEME FÜR LKW & NUTZFAHRZEUGE.

1000px 588px

Telematik-Systeme für Lkw & Nutzfahrzeuge, Trends & Innovationen, Frachtenbörsen & Tender-Management, Transporeon Group