UTA One

Ab sofort erhältlich: die interoperable Maut-Lösung UTA One

©UTA

UTA One geht an den Start

Die UTA hat ihre neue On-Board-Unit für den Europäischen Elektronischen Mautdienst (EETS) auf den Markt gebracht.

Kleinostheim. Nach umfangreichen Tests ist jetzt UTA One, die interoperable Maut-Lösung der Union Tank Eckstein (UTA), erhältlich. Die neue On-Board-Unit (OBU) für den Europäischen Elektronischen Mautdienst (EETS) unterstützt zunächst die Maut-Systeme in Belgien zuzüglich Liefkenshoektunnel, Frankreich, Italien, Österreich, Polen (A4), Portugal und Spanien. Im nächsten Schritt sollen Deutschland und weitere europäische Länder mithilfe eines sogenannten Over-the-air-Updates flexibel angebunden werden. Das Bestell- und Registrierungsverfahren für UTA One erfolgt auf der Website one.uta.com.

Nur eine OBU für ganz Europa

Speditionen und Transportunternehmen können dank UTA One künftig mit nur einer OBU grenzenlos durch ganz Europa fahren und die angefallenen Gebühren mit einer einheitlichen Rechnung begleichen, verspricht der Spezialist für Mautlösungen. „Bei intensiven Tests in realen Fahrten nach Straßburg, Calais, Brüssel, Aachen, Bozen, Innsbruck und Salzburg hat unsere Maut-Lösung ihre Zuverlässigkeit auf tausenden Kilometern erfolgreich unter Beweis gestellt“, so UTA-CEO Volker Huber. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Niederlande, Belgien und Luxemburg, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal, Polen, Österreich, Lkw-Maut in Europa, Maut in Deutschland, UTA Tankkarten


WEITERLESEN: