-- Anzeige --

SNCF: Unerwartet gute Zahlen

Der Frachtbereich der französischen Staatsbahn konnte im ersten Halbjahr 2000 erheblich zulegen.


Datum:
12.09.2000
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Frachtbereich der französischen Staatsbahn SNCF hat ein unerwartet gutes Halbjahresergebnis erzielt. Das Frachtvolumen erhöhte sich bis Ende Juni um 9,53 Prozent auf 28.368 Milliarden Tonnenkilometer. Damit übertraf die SNCF ihre selbstgesteckte Vorgabe um fünf Prozent. Der Kombitransport legte sogar um 11,18 Prozent zu. Die Bahngesellschaft will bis Ende 2002 auf ein Volumen von 60 Milliarden Tonnenkilometer kommen. Hauptanliegen für die nächste Zukunft sind die Rückgewinnung von Wachstumsmärkten wie dem Automobiltransport und der Ausbau des Kombitransport- und Containersektors. Mit dem Verladerverband A.U.T.F. hat SNCF Fret Entschädigungsleistungen bei Lieferverspätungen vereinbart. Für einen Voll-Güterzug werden sie nach einstündigem Verzug fällig, für Einzelwaggons nach 24 Stunden und zwar sowohl beim inländischen Zugverkehr als auch beim Transit von internationalen Güterzügen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.