-- Anzeige --

JET Logistics wird neuer 24-Plus-Partner für Belgien

JET Logistics verfügt über einen Eigenfuhrpark mit rund 150 ziehenden Einheiten und 300 Trailern
© Foto: JET Logistics

Das Unternehmen löst den bisherigen Belgien-Partner Transuniverse ab, der zum Jahresende aus dem Netzwerk ausschied.


Datum:
02.01.2015
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hauneck/Opglabbeek. Zum 1. Januar 2015 wird die unter dem Markennamen JET Logistics auftretende JET Transport BVBA neuer 24-Plus-Partner für Belgien. Das Unternehmen mit Sitz in Opglabbeek löst den bisherigen Belgien-Partner Transuniverse mit Sitz in Wondelgem ab, der zum 31. Dezember aus dem 24-Plus-Netzwerk ausschied. JET Logistics ist bereits seit 2002 Belgien-Partner der Stückgutkooperation Online Systemlogistik. Die Doppelmitgliedschaft des belgischen Logistikunternehmens in beiden Stückgutnetzen ist das erste Ergebnis der im November 2014 beschlossenen strategischen Zusammenarbeit der beiden Stückgutnetze 24-Plus Logistics Network und Online Systemlogistik.

Ab sofort bedient JET Logistics für 24-Plus ganz Belgien zu festen Laufzeiten, teilte das Netzwerk mit. Das Unternehmen ist täglich mit einem eigenen Verkehr unabhängig von Hauptläufen zu Hubs der Online Systemlogistik an das 24-Plus-Zentralhub Hauneck angeschlossen.

JET Logistics ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit 200 Mitarbeitern und verfügt über einen Eigenfuhrpark mit rund 150 ziehenden Einheiten und 300 Trailern. Der Standort Opglabbeek ist an die Autobahnen E313 als Nord-Süd-Achse und E314 als Ost-Westverbindung angebunden. Neben dem Hauptsitz in Opglabbeek ist JET Logistics mit Tochtergesellschaften in Gößnitz (Thüringen), Teplice (Tschechien) und Plovdiv (Bulgarien) vertreten. 2013 hatte JET Logistics darüber hinaus die belgischen Aktivitäten des Logistikkonzerns Logwin übernommen.

Die Doppelmitgliedschaft von JET Logistics bei 24-Plus Logistics Network und Online Systemlogistik ist das erste Ergebnis der strategischen Zusammenarbeit beider Netzwerke, die im November 2014 beschlossen wurde. Die Zusammenarbeit umfasst alle Themen des Backoffice-Bereichs. Beide Netze agieren weiterhin unter ihrem Markennamen eigenständig am Markt. Die Ziele der Kooperation liegen darin, sich bei einem Ausscheiden von Partnern oder temporärer Überlastung gegenseitig Backup-Lösungen zur Verfügung zu stellen und im Bereich der Netzinfrastruktur gemeinsame Entwicklungen voranzutreiben. Weiterhin wollen die Partner bei der Entwicklung von Produkten zusammenarbeiten. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.