-- Anzeige --

Italien: Straßentransporteure drohen mit Streik

© Foto: ddp

Regierung vergisst Transportgewerbe im Nachtragshaushalt: Die Vereinigung Unatras verlangt zügige Korrekturen


Datum:
16.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Unatras, die Vereinigung von sieben Organisationen des Straßentransports, hat einen Streik angekündigt. Am 29. Juli wird sich die Direktion von Unatras treffen, um das Datum und der Dauer des Streiks festzulegen, auf jeden Fall „noch im Hochsommer".

Die Regierung habe es nach sieben Monaten der Verhandlung und der Unterschrift des Staatssekretärs fertig gebracht, die den Straßentransport betreffenden Teil des Nachtragshaushaltes für den Moment zu suspendieren. Ein entsprechender Zusatzantrag, der bereits von der zuständigen Parlamentskommission positiv verabschiedet war, ist auf dem Weg ins Plenum „verschwunden". „Wir sind sehr zornig und enttäuscht", erklärte der Präsident von Unatras, Daniele Caffi, „der Streik ist nun die einzige Möglichkeit zu reagieren".

Transportminister Altero Matteoli versuchte die Wogen zu glätten. Der Zusatzantrag sei aus „technischen" Gründen in letzter Minute herausgenommen worden. Das Kabinett werde schon bald per Dekret den Straßentransport betreffenden Teil verabschieden. (rp) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.