-- Anzeige --

Italien: Angebot der "Rollenden Landstraße" wird verdoppelt

Die "Rollende Landstraße" fährt durch Italien
© Foto: Ökombi

Statt bisher sechs Züge täglich starten von Trento aus demnächst zwölf Verbindungen


Datum:
23.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Trento. Das Angebot der "Rollenden Landstraße" wird verdoppelt. Statt der bisher sechs Züge täglich werden es künftig zwölf sein. Das gaben die Transportassessoren der Provinzen Trento und Südtirol Alberto Pacher und Thomas Widmann bekannt.

Die Huckepackzüge für LKW starten von Trento und verfolgen verschiedene Routen. Mit der Aufstockung werden zehn Züge von Trento nach Wörgl (Tirol) fahren, sechs von Trento nach Regensburg und je zwei von Trento nach Köln bzw. Nürnberg. Mit der Ausdehnung der "Rollenden Landstraße" bis nach Trento in diesem Jahr sollen 10.000 LKW zusätzlich von der Straße gebracht werden.

Das Angebot ist ein Erfolg: Die Züge sind zu 87 Prozent ausgelastet. Allein im ersten Halbjahr 2010 stieg das Transportvolumen auf der Brennerachse um 14,7 Prozent an. 226.000 LKWs wurden im letzten Jahr auf diese Route befördert. 54 Züge täglich umfasst das Angebot auf dieser Strecke. (rp) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.