Fachkräfte gewinnen und binden – drei konkrete Ansatzpunkte

© Foto: R+V

Mit diesen Strategien können Unternehmen erfahrene Fachkräfte und Nachwuchstalente begeistern – trotz der sehr angespannten Arbeitsmarktsituation.

Anzeige von

Datum:
11.07.2022
Lesezeit: 
6 min



Fachkräfte gewinnen und binden – drei konkrete Ansatzpunkte

Rund 80.000 Lkw-Fahrer fehlen deutschlandweit – diese Zahl ist symptomatisch für den Fachkräftemangel in der Verkehrs- und Logistikbranche. Unternehmen sind gefordert, jetzt die richtigen Hebel anzusetzen, um langfristig qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu begeistern. Es geht darum, moderne Personalinstrumente zu nutzen und ergänzende Gehaltsbausteine zu implementieren; innovative Tools einzusetzen, um Arbeitsbedingungen zu verbessern; und berufliche Perspektiven zu eröffnen, die die Attraktivität der Tätigkeiten erhöhen.

Mit ergänzenden Vergütungsbausteinen überzeugen

Mehr Gehalt bedeutet mehr Attraktivität – doch angesichts steigender Energie- und Mautkosten lassen sich Löhne und Gehälter nicht beliebig in die Höhe schrauben. Die Lösung: betriebliche Vergütungsbausteine, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Leistungsmehrwerte bieten und für Unternehmen verwaltungsarm, bilanzneutral und rechtssicher umgesetzt werden können. Das Versorgungswerk MobilitätsRente bietet Unternehmern der Güter- und Personenverkehrsbranche die passenden Konzepte zur betrieblichen Zukunfts-, Gesundheits- und Invaliditätsvorsorge sowie Lebensarbeitszeitkonten. Speziell auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Branche abgestimmt, hilft es dabei, staatliche Fördermodelle optimal zu nutzen. Dazu steht unter anderem das breite Produktportfolio der R+V Versicherung zur Verfügung. Arbeitgeber wie Arbeitnehmer profitieren von günstigen Konditionen und attraktiver Leistung. Ein weiterer Vorteil: Beim Ausgestalten der betrieblichen Vorsorgelösungen haben Unternehmerinnen und Unternehmer zahlreiche Möglichkeiten. Sie können beispielsweise die Höhe der Arbeitgeberzuschüsse in Abhängigkeit von der Betriebszugehörigkeit definieren oder ausgewählte Leistungsträger besonders fördern. Die Verwaltung der betrieblichen Vorsorgelösungen erfolgt bei R+V über ein einfach zu nutzendes Online-Portal.

© Foto: R+V

Den Arbeitsalltag leichter machen

und dauerndem Zeitdruck verbunden. Bei Lkw-Fahrerinnen und -Fahrern kommt hinzu, dass sie oft lange von ihren Familien getrennt sind und angesichts der anhaltemden Parkplatznot großem Stress ausgesetzt sind. Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung geht davon aus, dass in Deutschland nachts zwischen 30.000 und 35.000 Parkplätze fehlen. Innovative Tools helfen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Arbeitsalltag leichter zu machen und damit ihre Zufriedenheit zu erhöhen.

Die App KRAVAG Truck Parking beispielsweise hilft Fahrerinnen und Fahrern einfach sichere Parkplätze zu finden. Das Prinzip dabei ist einfach. Die R+V-Tochter KRAVAG bietet eine Plattform über die Speditionen freie Parkflächen auf ihren Betriebsgeländen anbieten, die von Fahrern und Disponenten via App oder Web App gebucht werden können.

Eine echte Erleichterung im Schadensfall bietet der beitragsfreie Service LKW b+a KRAVAG-Kunden mit Vollkasko- und/oder Ladungsversicherung. Im Falle eines Unfalls rufen Lkw- und Busfahrer einfach die rund um die Uhr erreichbare Bergungshotline. Dort kümmert man sich dann darum, dass die Unfallstelle schnell geräumt und etwaige Folgeschäden minimiert werden.

Alle, die dafür verantwortlich sind, Logistik-Prozesse zu planen und steuern, profitieren von der Logistik-Plattform Wedolo. Sie bündelt digitale Services für Transport, Spedition und Logistik und hilft Prozesse im Geschäftsalltag leichter und effizienter zu gestalten.

© Foto: R+V

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten

Menschen brauchen Perspektiven – beruflich und finanziell. Deshalb kommt dem Thema Aus- und Weiterbildung bei der Fachkräftesicherung eine wichtige Bedeutung zu. Damit Unternehmen der Verkehrs- und Logistikbranche diesen Hebel erfolgreich ansetzen können, bieten die Straßenverkehrsgenossenschaften (SVG) unter anderem ein breites Spektrum an Weiterbildungsangeboten für Berufskraftfahrer an. Sie zielen darauf ab, das rationelle Fahrverhalten auf Grundlage der Sicherheitsregeln zu verbessern und dafür Sorge zu tragen, dass Vorschriften bekannt sind und eingehalten werden. Darüber hinaus gehören zum Qualifizierungsangebot auch Module zu Themen wie Gesundheitsschutz, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistungen und Logistik. Ergänzend zu den Weiterbildungen für Berufskraftfahrer und -fahrerinnen können Unternehmen der Verkehrs- und Logistikbranche über die SVG-Akademie auch ein breites Spektrum an online-basierten Weiterbildungs- und Unterweisungslösungen, Online-Seminaren und E-Learning für unterschiedlichste Berufsgruppen nutzen.


Mehr zum Thema Fachkräftesicherung in der Verkehrs- und Logistik Branche sowie zu den konkreten Lösungs- und Service-Angeboten der genossenschaftlichen Partner R+V Versicherung, KRAVAG und SVG erfahren? Jetzt informieren!




ARTIKEL TEILEN MIT



NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.