-- Anzeige --

Wenn eine Branche unter Strom steht


Datum:
16.12.2010
Autor:
Gregor Soller
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Alternative Antriebe bereiten nicht nur der Nutzfahrzeugindustrie Kopfzerbrechen, sondern auch den Logistikdienstleistern und Fuhrunternehmen. Alle stehen im wahrsten Sinne des Wortes unter Strom, da neben dem Diesel eben auch andere Energieformen schnell an Bedeutung gewinnen. Nur kann leider niemand prognostizieren, wie sich die Preisgefüge der Antriebe und Kraftstoffe entwickeln werden.

Fein raus ist man im Fernverkehr, wo Diesel aufgrund seiner hohen Energiedichte noch über Jahre der dominierende Energieträger sein wird. Viel schwerer haben es da KEP-Dienste oder City-Verteiler: Hier hat man die Wahl zwischen Erd- und Flüssiggas, Hybriden oder reinen Elektrofahrzeugen, wobei Letztere aufgrund ihres hohen Anschaffungspreises momentan noch nicht kostendeckend betrieben werden können. Und wann dieser Businesscase kommen könnte, wagt derzeit auch niemand zu prognostizieren.

Um dafür vorbereitet zu sein, „proben“ die, die es sich leisten können oder wollen, schon einmal für den Ernstfall, denn nur eigenes Zahlen- und Datenmaterial erlaubt eine verlässliche Kalkulation. Alle anderen können oder müssen eben noch abwarten, sollten das allerdings mit Spannung tun, um dann entsprechend schnell und flexibel reagieren zu können. Denn auch die Entwicklung des Dieselpreises kann leider niemand mit Sicherheit vorhersagen. Sollte der in die Höhe schnellen, dürfte nicht nur die Transportbranche, sondern die ganze Wirtschaft schlagartig unter Strom stehen.

Gregor Soller, Redakteur

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.