-- Anzeige --

Strukturiert gegen Schäden

TÜV SÜD investiert in den Bereich "Schaden & Wert" - und baut dafür unter anderem das Schadenmanagement im Nfz-Bereich aus. Matthias Vetter, Leiter Schaden & Wert in Baden-Württemberg bei TÜV SÜD, über neu erschaffene Strukturen und Strategien für die Zukunft.


Datum:
10.02.2022

-- Anzeige --

Wie ist TÜV SÜD im Bereich Schaden & Wert aufgestellt?

Matthias Vetter: Deutschland teilt sich in drei Business Lines auf: Nord&West, Baden-Württemberg und Bayern/Sachsen, die jeweils aus Marktgebieten bestehen - im Fall von Baden-Württemberg sind circa 230 Sachverständige in sechs Marktgebieten für den Bereich Schaden & Wert im Einsatz. Mit dem Projekt "Struktur 2020" wurde die ehemalige Niederlassungsstruktur an überregionale Strukturen angepasst. Somit haben wir uns der Entwicklung gestellt, der auch unsere Kunden folgen, indem sie sich zu immer größeren Firmengruppen und Holdings zusammenschließen.

Welche Services bieten Sie im Bereich Schaden & Wert?

Vetter: Wir betreiben Schadenmanagement im Autohaus, erstellen Haftpflichtgutachten für die Geschädigten. Zudem führen wir Fahrzeugrücknahmen und -bewertungen sowie Oldtimer- und allgemeine Fahrzeugzustands-Bewertungen…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.