-- Anzeige --

Ramsauer startet Elektromobilitäts-Offensive im Lieferverkehr

© Foto: VR/Eva Hassa

Projektpartnern sind die Spedition Meyer & Meyer, Deutschen Post DHL und Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung in Berlin


Datum:
22.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. In Berlin werden Waren, Kurier-, Express- und Paketsendungen nun auch mit Elektro-LKW und Elektrotransportern geliefert. Am Dienstag präsentierte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer das Projekt „Elektromobilität in Modellregionen" mit den Projektpartnern Spedition Meyer & Meyer, Deutschen Post DHL und Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung in Berlin. Ramsauer bezeichnete das Projekt als „wegweisend". Damit würden neue Wege in der Innenstadtbelieferung aufgezeigt werden. Das Bundesverkehrsministerium fördert deshalb die drei Projektpartner mit insgesamt 1,3 Millionen Euro. Die Scheckübergabe erfolgte gestern.

Ab sofort setzt Meyer & Meyer damit als erstes deutsches Logistikunternehmen Elektro-LKW für die Filialbelieferung in der Berliner Innenstadt ein. Der Osnabrücker Mittelständler entwickelte dafür ein Fahrzeugkonzept für einen 12-Tonner mit dem Fahrzeughersteller AGV aus den Niederlanden. Bereits existierende Standard-Diesel-Fahrzeuge wurden dafür mit einem Elektromotor umgerüstet. Nach eigenen Angaben verliert Meyer & Meyer dadurch effektiv 750 Kilogramm Nutzlast im Vergleich zu einem regulären Verteilerfahrzeug. Die Reichweite der beiden Fahrzeuge beträgt nach Angaben von Meyer & Meyer-Projektleiter Arnulf Bleck 120 bis 220 Einsatzkilometer. Der Normalladezyklus der Batterien mit 120 Kilowattstunden Kapazität beträgt zwölf Stunden. Den Investitionsaufwand für das gesamte Projekt beziffert der verantwortliche Bleck mit deutlich über 250.000 Euro.

Die Deutsche Post DHL setzt hingegen auf einen 3,5-Tonner von Iveco Daily Electric. Dessen wasserbetriebener Drehstromasynchronmotor leistet zwischen 30 und 60 KW bei einem Drehmoment von 260 Newtonmeter. Zum Einsatz kommen Natriumnickelchlorid-Hochtemperatur-Batterien mit Vakuumisolation. In der Spitzenleistung entwickeln sie 32 KW. Der Gesamtladezyklus beträgt 8 Stunden. Die Reichweite dürfte je nach Einsatz bei rund 100 Kilometern liegen. (eh) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.