-- Anzeige --

EU-Studie sieht Hafen Rostock als Knotenpunkt

© Foto: ddp

Der Rostocker Hafen sollte einem Gutachten der EU zufolge ein Knotenpunkt im zukünftigen transeuropäischen Verkehrsnetz werden


Datum:
01.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schwerin. Der Rostocker Hafen sollte einem Gutachten der EU zufolge ein Knotenpunkt im zukünftigen transeuropäischen Verkehrsnetz werden. "Die Studie bestätigt unseren Einsatz für den Hafen", sagte Verkehrsminister Volker Schlotmann (SPD) am Montag in Schwerin. Der Hafen habe ein vielfältiges Leistungsangebot und gut ausgebaute Verbindungen. Die Europäische Kommission, die das Gutachten in Auftrag gegeben habe, müsse sich jetzt mit ihren Vorschlägen für das künftige Verkehrsnetz an der Studie orientieren, forderte Schlotmann. Die Bundesregierung in Berlin hatte jüngst ihre Unterstützung für den Hafenausbau infrage gestellt und damit heftige Kritik im Nordosten ausgelöst.

Mit dem Ostsee-Adria-Korridor verlaufe die kürzeste und schnellste Verkehrsverbindung zwischen Südosteuropa und Skandinavien über Mecklenburg-Vorpommern. "Davon profitiert die Wirtschaft schon heute", sagte Minister Schlotmann. Im Dezember hatte die Europäische Kommission entschieden, die Verbindung Rostock-Gedser als "Meeresautobahn" einzustufen und mit 24,5 Millionen Euro zu fördern. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.