-- Anzeige --

Bimco rät zur Stilllegung von Schiffen

Der freie Fall der Frachtraten beunruhigt die maritime Organisation Bimco 
© Foto: Imago/INSADCO

Der freie Fall der Frachtraten beunruhigt die maritime Organisation Bimco: Durch künstliche Verknappung sollen die Preise stabilisiert werden


Datum:
26.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bagsværd. Das Baltic and International Maritime Council (Bimco) hat empfohlen Schiffe stillzulegen, um den Verfall der Frachtraten durch überschüssige Kapazität zu stoppen. Allerdings hält es die Institution für unwahrscheinlich, dass es tatsächlich zu Stilllegungen kommt. „Dadurch könnten die Einnahmen in der Hochsaison selbst bei steigendem Konsumentenvertrauen und sinkender Arbeitslosigkeit beeinträchtigt werden", heißt es in einer Stellungnahme der Kopenhagener Vereinigung von Eignern, Betreibern und weltweiten Agenturen.

Die Frachtraten sollen sich auf den Transpazifik- und Asien/Europa-Routen nicht vor dem Einsetzen der hohen Nachfrage im dritten Quartal erholen. „Geringe Volumina haben einen erbitterten Wettbewerb auf den Haupthandelslinien inklusive der Route Shanghai-Europa entfacht", sagte Peter Sand, Analyst bei Bimco. Die Tarifkürzungen werden anhalten, da die Reedereien ihre Schiffe kaum füllen können. Die Tarife befinden sich seit Juli „mit Ausnahme eines kleinen Schluckaufs um das Jahresende herum im Sinkflug", als die Reedereien versuchten, eine generelle Tariferhöhung in den schwächelnden Markt einzuführen. Der erwartete starke Aufschwung nach dem Chinesischen Neujahr blieb aus und die Raten fielen kontinuierlich auf den meisten Routen. (rup) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.