Sonntag, 25. September 2016
Logo druckbar

21.09.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumVerkehrsRundschau stellt neues Digitalangebot vor

Pünktlich zur IAA 2016 ist der neue Onlinedienst VR-plus an den Start gegangen. VR-Abonnenten erhalten praxisnahe Informationen und interaktive Dienstleistungen.
Der neue Onlinedienst VR-plus

Der neue Onlinedienst VR-plus ist zur IAA an den Start gegangen

Foto: VerkehrsRundschau

München. Die VerkehrsRundschau präsentiert zur IAA 2016 in Hannover einen neuen Onlinedienst. Zusätzlich zum Fachmagazin und zum Online-Portal www.verkehrsrundschau.de mit seinem täglichen Newsletter können VR-Abonnenten kostenfrei ab sofort das neue Angebot VR-plus nutzen. Der Dienst, der über den Link www.verkehrsrundschau-plus.de zu erreichen ist, gliedert sich in sechs Bereiche: „Aktuelles“ mit den bekannten Newslettern und Nachrichten, „Touren“, „Fahrer / Weiterbildung“, „Management“ und „Recht“. Integriert ist auch ein mobiles E-Paper samt exklusiver Studien. Mit wenigen Klicks können Nutzer zudem persönliche Favoriten erstellen.

Teil von VR-plus ist unter anderem der Bereich „Fahrer / Weiterbildung“ mit Online-Unterweisungen sowie der Zugang zu wichtigen Fachbüchern. Im Bereich Management finden sich unsere Insolvenzdatenbank und den VR-Index sowie unser Zeitschriftenarchiv. Dazu haben Sie im Bereich Recht die Möglichkeit, sich rechtssicher über alle relevanten Themen aus Transport & Logistik zu informieren – inklusive einer kostenfreien und persönlichen Rechtsberatung. Selbstverständlich finden VR-Abonnenten in gewohnter Weise und übersichtlich angeordnet alle Premium-News, exklusive Fachartikel oder eines unserer mehr als 500 Themen-Dossiers. Als weiteren Service haben wir im Bereich Touren alle wichtigen Länderinformationen sowie wichtige Infos zur Ladungssicherung aufbereitet.

Praktische, interaktive Online-Unterweisungen

Ein besonderes Angebot im neuen Dienst VR-plus sind die neuen Online-Unterweisungen zu den Themen „Digitaler Tachograph“ sowie „Lenk- und Ruhzeiten. Mit den interaktiven Online-Trainings erarbeiten sich Fahrer den korrekten Umgang mit dem Digi-Tacho und lernen die Grundzüge der Lenk- und Ruhezeitenthematik. Am Ende erhalten die Teilnehmer nach Absolvieren eines Abschlusstests ein Zertifikat für ihr Bestehen. Die Bearbeitung einer kompletten Online-Unterweisung dauert etwa 45 Minuten. Nutzer können die Unterweisung in Blöcke aufteilen, Zwischenstände werden abgespeichert.

Jeder VR-Abonnent kann die Nutzung von VR-plus für vier weitere Kollegen aus seinem Unternehmen ohne Zusatzkosten freischalten. Damit können auch Mitarbeiter von dem umfassenden Angebot profitieren. Wer noch kein Abonnent der VerkehrsRundschau ist, kann VR-plus über den Link www.vr-testen.de zwei Stunden lang kostenlos kennenlernen. (sno)

Mehr zum Thema: Messe IAA Nutzfahrzeuge

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

IAA Nutzfahrzeuge 2016

THEMA DER WOCHE

Messe IAA Nutzfahrzeuge

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zur Messe IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

CONTENT-PARTNER

Diesen Artikel lesen Sie mit der Unterstützung von:

Krone-Logo
089-203043 000