Donnerstag, 22. Juni 2017
Logo druckbar

04.05.2017Veranstaltungen

email drucken

premiumVerkehrsRundschau lädt zur Podiumsdiskussion "Verkehrspolitik 2018"

Das Wochenmagazin diskutiert auf der Transport Logistic 2017 am 9. Mai mit Vertretern der Güterverkehrswirtschaft und der Parteien, wie es nach der Bundestagswahl weitergeht.

Auch in diesem Jahr lädt die VerkehrsRundschau auf der Messe Transport Logistic wieder zu mehreren Fachveranstaltungen ein

Foto: Messe München International

München. Deutschland, vier Monate vor der Bundestagswahl 2017: Die Parteien feilen fleißig an ihren Programmen, die Schlagzeilen füllen sich langsam mit Versprechen und in Berlin werden noch hastig die letzten Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag auf den Weg gebracht. Auch für die Transport- und Logistikwirtschaft bedeutet das: Es ist höchste Zeit, Bilanz zu ziehen und einen Blick nach vorne zu werfen: Was haben Union und SPD verkehrspolitisch bewegt und wo hat die Große Koalition versagt? Welcher Themen muss sich die nächste Bundesregierung nach dem Urnengang im September dringend annehmen? Und welche Parteien haben eigentlich die besten Chancen?

Die VerkehrsRundschau gibt auf der Messe Transport Logistic 2017 Antworten auf diese Fragen. Am 9. Mai 2017 diskutieren von 15.30 bis 17.00 Uhr im Forum der Halle A6 namhafte Güterverkehrsunternehmer und Vertreter von CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen, wie es nach der Bundestagswahl verkehrspolitisch weitergeht. Zur Einführung in das Thema präsentiert die VerkehrsRundschau Ergebnisse einer Exklusiv-Umfrage unter Führungskräften aus der Transport- und Logistikbranche. Das Wochenmagazin wollte wissen: Welche Partei werden Sie wählen und was sind die wichtigsten, verkehrspolitischen Themen der kommenden Legislaturperiode?

Teilnehmer der Podiumsdiskussion „Verkehrspolitik 2018“ auf der Transport Logistic-Messe sind:

  • Georg Dettendorfer, Geschäftsführer der Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans und Vizepräsident der IHK für München und Oberbayern
  • Jochen Quick, Geschäftsführer der Quick GmbH & Co. KG und Präsident des BWVL
  • Rita Hagl-Kehl (SPD), MdB, Berichterstatterin für die europäische Rechtssetzung im Bereich Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Ulrich Lange (CSU), MdB, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Verkehr und digitale Infrastruktur der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Dr. Valerie Wilms (Bündnis 90/Die Grünen), MdB, Mitglied und Obfrau im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur (ag)

Logistikregion Europa Österreich

THEMA DER WOCHE

Österreich – Transport & Logistik

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Markt für Transport, Spedition und Logistik in Österreich. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

Neueste Meldungen

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Die Bußgeld­klassiker

Erfahren Sie welche die typischen Probleme in den Bereichen Lenk- und Ruhezeiten, Ladungssicherung, Gefahrguttransport, Überladung etc. sind und wie Sie sich im Falle einer Kontrolle verteidigen können.

Themen-Dossiers

Dossier Plus Wiki

Wir haben, was Sie suchen!

Über 500 Dossiers zu vielen Themen, Produkten und Unternehmen aus Transport, Spedition und Logistik

089-203043 000